DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

„Lombardia“ 2008: Reservisten führen zum Sieg




Ein Team aus hochmotivierten Reservisten der Luftlandebrigade 26 "Saarland" im internationalen Wettkampf von Berufssoldaten, militärischen Profi-Sportgruppen und Schulmannschaften mit drei Auszeichnungen geehrt.
Beim jährlichen Wettkampf "Lombardia" 2008 in Pallazzago trat die vier-köpfige Reservisten-Mannschaft, bestehend aus dem Gruppenführer Oberleutnant d.R. Martin Zangerl (37) und den Team-Mitgliedern Stabsunteroffizier d.R. Gunnar Wier (29), Unteroffizier d.R. Tobias Lautenschlager (27) und Obergefreiter d.R. Peter Sterflinger (22) unter der Flagge der Saarland-Brigade an.
Die UNUCI (Reserve-Offizier-Vereinigung Italien) plante den seit 22 Jahren ausgetragenen Wettkampf – veranstaltet wurde er vom italienischen Verteidigungsministerium. Insgesamt beteiligten sich 68 Teams aus 15 Nationen – darunter Deutschland, das Gastgeberland Italien, USA, Finnland, Österreich, Großbritannien und Litauen. Zu absolvieren waren ein Orientierungsmarsch, militärische Übungen und die Beantwortung fachspezifischer Fragen.
Das Team der Reservisten erhielt folgende Auszeichnungen:
Platz 1 in der Zeitmessung, mit großem Vorsprung vor den Berufssoldaten
Platz 2 in der Gesamtwertung aller Reservisten-Teams (38 Teams)
Platz 4 in der Gesamtwertung aller Teilnehmer-Teams (58 Teams)
Der Kommandeur der Luftlandebrigade 26 "Saarland", Brigadegeneral Volker Bescht, sprach den Reservisten im Anschluss seinen Dank und seine Anerkennung aus: "Reservisten  sind […] ein fester und wichtiger Bestandteil der Bundeswehr. Die Soldaten leisten einen wichtigen Beitrag als spezialisierte Profis, die ihre berufliche Praxis und erlerntes Können in die vorgesehene Verwendung […] mit einbringen." Darüber hinaus seien sie weiterhin wichtige Platzhalter am Heimatstandort, während aktive Soldaten in den Einsatz gingen. Dafür verdienten sie seinen vollsten Respekt.
Veranstaltungen dieser Art ermöglichen es dem Reservistenverband, auf breiter Fläche und in direktem Vergleich zu anderen Einsatztruppen, die Fähigkeiten seiner Reservistinnen und Reservisten unter Beweis zu stellen. Dies stärkt nicht nur das Vertrauen der Bundeswehr in seine Reservisten, sondern bekräftigt auch die eigene Überzeugung, den neuen Herausforderung gemeinsam gewachsen zu sein und einen wichtigen Beitrag in der Auftragserfüllung zu leisten.
Hintergrund
Die Luftlandebrigade 26 "Saarland" ist ein luftbeweglicher Großverband mit einer Gesamtstärke von etwa 3.000 Soldaten und einer der drei Großverbände der Division Spezielle Operationen. Sie hat den nationalen und internationalen Auftrag, für spezielle Einsätze entsprechend geschulte Soldaten vorzuhalten. Hierzu führt die Brigade zwei spezialisierte Fallschirmjägerbataillone, ein Luftlandeunterstützungsbataillon sowie eine Stabskompanie, eine Luftlandeaufklärungskompanie und eine Luftlandepionierkompanie.
Die Brigade befindet sich zur Zeit noch bis Ende Juni 2008 mit rund 3.500 Soldaten als schnelle Eingreiftruppe "NRF 10" (NATO Responce Force) abrufbereit für weltweite Einsätze in Krisenregionen. Die internationale Verantwortung der Führung der NRF-Bereitschaft rotiert alle sechs Monate unter den Bündnispartnern.
Text: Presseabteilung Luftlandebrigade 26 "Saarland" / Anna Beutel
Weitere Informationen
Luftlandebrigade 26 "Saarland"

Verwandte Artikel
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 47

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

24.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Warum eine Europäisierung der Verteidigungsindustrie notwendig ist

Der Krieg in der Ukraine ist ein Warnschuss für Europa. Nach mehr als acht Monaten blutigen Krieges zeichnet sich eine...

23.11.2022 Von Benjamin Vorhölter