DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Loveparade-Drama: Trauer um toten Kameraden




Unter den Opfern der Massenpanik auf der Duisburger Loveparade am vergangenen Samstag befand sich auch Oberleutnant der Reserve Elmar L., seit August 1994 Mitglied im Reservistenverband.

Der Kreisvorsitzende Düsseldorf, Oberstleutnant der Reserve Ulf Fricke und Peter Battel, Hauptfeldwebel der Reserve und Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Düsseldorf Ost äußern sich tief betroffen über den Tod des Kameraden. Peter Battel: "Am Morgen habe ich die Mitteilung bekommen, dass wir unseren Kameraden verloren haben. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Wir sind gerade dabei, unsere Mitglieder zu informieren; momentan finde ich noch keine Worte für dieses unfassbare Unglück."

Elmar L. war als Rechtsanwalt erfolgreich, hatte sich unter anderem auf Wehrrecht spezialisiert und führte in Düsseldorf eine eigene Kanzlei. Während seiner Wehrdienstzeit von 1991 bis 1993 studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen und schloss im Jahr 2000 das Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität in Bonn ab.

Neben seinen beruflichen Verpflichtungen hat sich Elmar L., wo er konnte, in seiner Reservistenkameradschaft Düsseldorf Ost engagiert, die unter anderem regelmäßig sicherheitspolitische Veranstaltungen, Erste Hilfe-Training und Schießwettkämpfe organisiert. Hauptmann der Reserve Wolfgang Wehrend, Vorsitzender der Bezirksgruppe Düsseldorf, erinnert sich an die freundliche und aufgeschlossene Art des 38-Jährigen, der es sich nie nehmen ließ, den jährlichen Grillabend der Bezirksgruppe zu besuchen.

Bei der Duisburger Loveparade sind am vergangenen Samstagnachmittag elf Deutsche und acht weitere junge Menschen aus Australien, den Niederlanden, China, Italien, Bosnien-Herzegowina und Spanien ums Leben gekommen, 342 Menschen wurden verletzt.

Der Reservistenverband spricht den Angehörigen aller Opfer sein tief empfundenes Beileid aus.  
 

Barbara Damm

Foto oben: Besucher der diesjährigen Loveparade.

Foto unten: Rechtsanwalt Elmar L.,
einer der tödlich verunglückten Teilnehmer
der Duisburger Loveparade
(Quelle: Kanzlei von Elmar L.)

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Kreativer Adventskalender: Jeden Tag ein Gruß an unsere Soldaten

Gemeinsam durch den Advent grüßen – unter diesem Motto steht der Online-Adventskalender der Initiative „Solidarität mit unseren Soldaten und ihren...

01.12.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

01.12.2022 Von Sören Peters
Gesellschaft

Invictus Games: Jetzt Karten für die Eröffnungsfeier sichern

Eine beeindruckende Show und reichlich Prominenz versprechen die Veranstalter zur Eröffnung und zum Abschluss der Invictus Games 2023 in Düsseldorf....

30.11.2022 Von Redaktion / spe