DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Minister definiert Veteranenbegriff für Deutschland




Der Reservistenverband sieht sich in der Verantwortung sich um die Veteranen zu kümmern. Roderich Kiesewetter sagt: "Die Aufgabe der Betreuung der Veteranen ist uns auf den Leib geschneidert." Der Präsident des Reservistenverbandes will die neue Tradition und Wertschätzung mitgestalten und voran bringen.

Während des Abschiedsappells der 10. Panzerdivision in Bad Reichenhall zur Verabschiedung ihrer Soldaten nach Afghanistan definierte Verteidigungsminister Thomas de Maizière den Veteranenbegriff für die Bundeswehr: "Veteran ist, wer ehrenvoll aus dem aktiven Dienst der Bundeswehr entlassen worden ist und an mindestens einem Einsatz für humanitäre oder friedenserhaltene oder friedensschaffende Maßnahmen teilgenommen hat."

Wertschätzung statt Privilegien
Dem Reservistenverband sagte de Maizière in einem darauffolgenden Pressegespräch: "Es geht uns dabei um Wertschätzung und nicht um Privilegien." Er wolle eine Diskussion in Gang bringen, um zu erreichen, dass die Gesellschaft die Veteranen zur Kenntnis nimmt und würdigt.

Betreuung der Veteranen auf den Leib geschneidert
Dazu sagt der Präsident des Reservistenverbandes, Roderich Kiesewetter: "Es ist der natürliche Auftrag des Reservistenverbandes, sich um ehemalige Soldaten zu kümmern – somit auch um die Veteranen. Die Aufgabe der Betreuung der Veteranen ist uns auf den Leib geschneidert. Mit Zuwendung und Anerkennung richten wir uns an unsere Veteranen. Sie sind ehemalige Soldatinnen und Soldaten unserer deutschen Bundeswehr mit Einsatzerfahrung. Sie haben unserem Land unter teilweise schwierigsten Bedingungen gedient. Der Reservistenverband ist für die Betreuung und Fürsorge der über acht Millionen Reservistinnen und Reservisten verantwortlich. Jetzt werden wir die neue Tradition und Wertschätzung mitgestalten und voran bringen. Dazu wollen wir eng mit dem Ministerium zusammenarbeiten."

Veteranen finden im Reservistenverband eine Heimat
An dem Entsendeappell nahm für den Reservistenverband Rainer Erdel MdB, einer der beiden Stellvertreter Kiesewetters teil. Er sagt: "Alle Veteranen sind natürlich auch als Mitglieder im Reservistenverband herzlich willkommen. So können sie die Verbandsarbeit aktiv beeinflussen und ihre Interessen noch besser in die Hand nehmen."

Weitere Berichte folgen.

Detlef Struckhof / Nadja Klöpping

Symbolbild oben: Verteidigungsminister
Dr. Thomas de Maizière blickt zu einem
künftigen Veteranen auf.
In Bad Reichenhall verabschiedete er stellvertretend
die Kommandeure der 10. Panzerdivision in den
Auslandseinsatz. Nach seiner Definition ist Veteran,
wer an einem Auslandseinsatz teilgenommen hat.
Danach gebühre ihnen Wertschätzung und Anerkennung.
Rechts von ihm der Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall,
Dr. Herbert Lackner
(Foto: Detlef Struckhof).

Archivbild Mitte: Roderich Kiesewetter MdB ist Präsident
des Reservistenverbandes
(Foto: Hans-Christian Plambeck, Loyal).

Bild unten: Begleiteten den Verteidigungsminister nach
Bad Reichenhall: Jimmy Schulz MdB (links)
neben Rainer Erdel MdB und Stellvertreter des
Präsidenten des Reservistenverbandes
(Foto: Detlef Struckhof).

Verwandte Artikel
Die Reserve

Junges Format für sicherheitspolitisch Interessierte

Wie wird Sicherheitspolitik zeitgemäß kommuniziert? Dieser Frage ging der erste SiPo-Talk in fünf spannenden, interaktiven „Fishbowl-Panels“ mit hochkarätigen Gästen in...

01.07.2022 Von Knud Neuhoff / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

01.07.2022 Von Sören Peters
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof