DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Mit 12 Gründen für die Wehrpflicht




Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr verfolgt mit Interesse die Diskussion um die Ausgestaltung der Wehrpflicht in Deutschland. Dazu hat der Reservistenverband bereits vor geraumer Zeit "12 Gründe für die Wehrpflicht" entwickelt, die nichts von ihrer Gültigkeit verloren haben. Diese Position wird nachdrücklich vom Präsidenten des Verbandes Ernst-Reinhard Beck, MdB, gestützt.
Darüber hinaus stellt Beck fest: Man darf nicht so tun, als könne man die Wehrpflicht aussetzen, ohne sie de facto abzuschaffen. Im Krisenfall kann man die Wehrpflicht nicht einfach wieder "anknipsen". Es würde Jahre dauern, die mit der Wehrpflicht zusammenhängenden Fähigkeiten wieder zu aktivieren, abgesehen davon, dass ein solcher Versuch im Krisenfall als spannungsverschärfend angesehen würde.
12 Gründe für die Wehrpflicht

  • Die Wehrpflicht dient dem Schutz unseres Staates und der Verteidigung des Rechts und der Freiheit aller Bürgerinnen und Bürger.
  • Die Wehrpflichtarmee ist ein Spiegelbild der Gesellschaft. Durch sie bleiben die Streitkräfte ihr integraler Bestandteil.
  • Die Wehrpflicht macht deutlich, dass unsere Demokratie nicht nur Rechte garantiert, sondern auch Pflichten zum Schutz dieser Rechte verlangt.
  • Die Wehrpflicht trägt zur politischen Bewusstseinsbildung bei und fördert das Verantwortungsgefühl für den demokratischen Rechtsstaat und seine Gesellschaft.
  • Die Wehrpflicht sichert die Aufwuchs- und Durchhaltefähigkeit unserer Streitkräfte. Das ist ein wesentlicher Beitrag für die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr, zur Gewährleistung der Souveränität unseres Staates.
  • Die Einberufung Wehrpflichtiger verstärkt das öffentliche Interesse an den Streitkräften und lässt einen kritischen und belebenden Gedanken- und Erfahrungsaustausch in der Gesellschaft zu.
  • Aus den Reihen der Wehrpflichtigen rekrutiert sich ein Großteil des qualifizierten Nachwuchses der Bundeswehr.
  • Die Wehrpflicht und Professionalität sind keine Gegensätze. Vielfältige Erfahrungen aus den Einsätzen zeigen, dass bestimmte Aufgaben nur von wehrpflichtigen Reservisten geleistet werden können.
  • Die Wehrpflicht ist die intelligentere und kostengünstigere Lösung. Ihre besondere Qualität ergibt sich aus der Nutzung der zivilberuflichen Kenntnisse und Fähigkeiten der Wehrpflichtigen und Reservisten.
  • Die Wehrpflicht prägt Selbstverständnis, Führungsstil und Tradition der Bundeswehr. Seit 1957 hat sie sich bewährt.
  • Die neuen Aufgaben im veränderten Einsatzspektrum der Bundeswehr sowie ihre Transformation stehen nicht im Widerspruch zur Wehrpflicht.
  • Negative Erfahrungen von Bündnispartnern, die sich von der Wehrpflicht verabschiedet haben, begründen den Erhalt der Wehrpflicht in Deutschland.
Verwandte Artikel
Die Reserve

Reservisten spenden 50.000 Euro für die Ukraine-Hilfe des DRK

Der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg, hat heute der Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Gerda Hasselfeldt,...

05.07.2022 Von Redaktion
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

05.07.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Mit Kraft und Ausdauer zum belgischen Sportabzeichen

Der Arbeitskreis Reserveoffiziere Köln hat in der Luftwaffenkaserne in Wahn zum 30. Mal die Abnahme des belgischen Militärsportabzeichens (TMAP) ausgerichtet....

04.07.2022 Von Redaktion