DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Verband

Mit der Lauf-App Spenden für Veteranen sammeln




Lauf-Apps auf dem Smartphone zeichnen die absolvierte Strecke auf und messen die Zeit. Diese Technik nutzt nun das Laufteam "Bundeswehr und Reservisten" bei seinem ersten Spendenlauf.

Foto: Filip Mroz via unsplash

benefizspendenSpendenlaufveteranen

Zu seinem ersten Spendenlauf lädt das Laufteam „Bundeswehr und Reservisten“ für die Woche vom 24. bis 31. Oktober ein. Es werden Distanzen über 5km, 10km, 15km, Halbmarathon und Marathon angeboten. Darüber hinaus wird es auch einen Kinderlauf über 1km geben – so ist für die ganze Familie etwas dabei. Dabei läuft zwar jeder für sich, aber nicht alleine.

Denn in Zeiten von Covid-19 findet der Lauf natürlich virtuell statt. So kann jeder selbst entscheiden, wann und wo er oder sie startet. Um an diesem virtuellen Lauf teilnehmen zu können, braucht man eine Sportuhr/Smartwatch mit GPS oder eine Laufapp auf dem Smartphone, mit der der eigene Lauf aufgenommen wird (zum Beispiel Runtastic von adidas oder Nike Run Club). Nach absolviertem Lauf kann das Ergebnis dann online eingetragen und den Veranstaltern mitgeteilt werden. Sobald das Zeitfenster für den Spendenlauf abgelaufen ist, werden alle Ergebnisse veröffentlicht und natürlich kann dann auch jeder Finisher seine verdiente Urkunde herunterladen.

Erlös kommt der Veteranenarbeit zugute

„Der Spendenlauf soll zu einer festen Größe werden und einmal im Jahr stattfinden – ob virtuell oder live wird sich noch zeigen“, kündigt das Organisationsteam um Oberstleutnant d.R. Christian Oliver Muhs und Korvettenkapitän Anke Mies an. Die bei diesem Lauf gesammelten Spenden werden dieses Jahr jeweils zur Hälfte an den Verein Combat Veteran und an die Soldaten- und Veteranen-Stiftung (SVS) gehen. Diese zwei Organisationen haben sich die Organisatoren ausgesucht, da ihnen die Themen, für die beide stehen, sehr am Herzen liegen. Darüber hinaus haben beide in ihrem Dienstalltag sowie bei Auslandseinsätzen selbst prägende Erfahrungen gemacht und erlebt, dass viele Kameradinnen und Kameraden, die sehr belastenden Ereignissen ausgesetzt waren, Hilfe brauchen. Damit eben diesen Kameradinnen und Kameraden geholfen werden kann, findet der 1. Spendenlauf zu Gunsten des Combat Veteran e.V. und der SVS statt.

Pascal Kober als Schirmherr gewonnen

Das Organisationsteam unter der Führung von Anke Mies und Christian Oliver Muhs freut sich sehr darüber, dass Pascal Kober MdB, Stellvertreter des Präsidenten des Reservistenverbandes, die Schirmherrschaft für den Spendenlauf übernimmt. „Kober ist selbst ein passionierter Läufer und aktiver Reservist. So ist er beispielsweise bei den letzten beiden virtuellen Spendenläufen im Laufteam Bundeswehr und Reservisten, beim Wings for Live World Run 2020 sowie beim 1. Virtuellen Spendenlauf von HelpAge Deutschland, mitgelaufen und hat das Laufteam tatkräftig unterstützt. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass Pascal Kober perfekt als Schirmherr zu diesem Lauf passt“, heißt es in der Mitteilung des Organisationsteams.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Über das Laufteam Bundeswehr und Reservisten

Das Laufteam Bundeswehr und Reservisten hat sich in Zeiten von Covid-19 gefunden und besteht – wie der Name schon sagt – aus sportbegeisterten Aktiven und Reservisten aus ganz Deutschland. Das erste Mal ist das Team beim virtuellen Wings for Life World Run 2020 (mit Unterstützung des parlamentarischen Staatssekretärs Dr. Peter Tauber) zusammen und doch jeder für sich gestartet, für den guten Zweck gelaufen und hat Spenden gesammelt – wir berichteten.

Es ist ein noch junges Laufteam, das auch zukünftig gemeinsam bei Läufen an den Start gehen und dabei vor allem Spenden für den guten Zweck erlaufen möchte – egal ob virtuell oder live. Das Laufteam will immer mehr Läuferinnen und Läufer finden, vereinen und weiter wachsen. Motiviert von den ersten Erfolgen und angetrieben von erlebter Kameradschaft, reichte es den dem Führungsduo des Laufteams Bundeswehr und Reservisten schnell nicht mehr aus, „nur“ an anderen Läufen teilzunehmen. Daher war schnell die Entscheidung getroffen, dass ein eigener Spendenlauf ins Leben gerufen werden muss – dabei hatten sich Oberstleutnant d.R. Muhs und Korvettenkapitän Mies eben erst rein virtuell über den Wings for Live World Run 2020 „kennengelernt“.

Wie geht es weiter?

Das Laufteam Bundeswehr und Reservisten freut sich schon jetzt auf einen erfolgreichen Spendenlauf! Organisiert und durchgeführt wird der Lauf von der Kreisgruppe Holstein-Süd, Landesgruppe Schleswig-Holstein. Bald wird es weitere Informationen über den Lauf geben und auch eine Anmeldung für diesen wird offiziell möglich sein.

Kontakt per E-Mail // Instagram // Twitter // Homepage

Verwandte Artikel
Arbeitskreis Cyber

Workshop in Köln: Cyber-Reserve geht neue Wege

Die zukünftige Zusammenarbeit und die optimale Vernetzung der vorhandenen Potentiale standen im Mittelpunkt der jüngsten Cyber-Tagung. Dazu kamen die Leiter...

30.11.2021 Von Redaktion / spe
Die Reserve

Gemeinsame Taten kennzeichnen eine lebendige Freundschaft

Oberstleutnant d.R. Heinz Martin und Oberstleutnant d.R. Karsten Ahrens wurden kürzlich für ihr Engagement in der Pflege der deutsch-ungarischen Beziehungen...

29.11.2021 Von Julian Hückelheim
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

29.11.2021 Von Sören Peters