DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Mitgliederkampagne bis zum Jahresende verlängert




Ursprünglich sollte die Mitgliedergewinnungskampagne (MGK) des Reservistenverbandes am 30. Juni enden. Auf Wunsch zahlreicher Gliederungen wird die Kampagne jedoch bis zum Jahresende fortgeführt. Die Verbandsführung folgt damit den Bitten zahlreicher Reservistenkameradschaften und Kreisgruppen.
 

"In den vergangenen Wochen haben sich Anrufe und E-Mails gehäuft, in denen die Vorsitzenden darauf hingewiesen haben, dass ihre Schwerpunktveranstaltungen erst in der zweiten Jahreshälfte stattfinden", erklärt der für die MGK zuständige Vizepräsident Dr. Stefan M. Knoll. "Die Reservistenkameradschaften und Kreisgruppen sind unsere Basis, hier findet das Verbandsleben statt. Diesem Wunsch nach einer Verlängerung der Kampagne kommen wir gerne nach."

Zahlreiche öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen erst in der zweiten Jahreshälfte
Hintergrund: Zahlreiche RKen und Kreisgruppen beteiligen sich an öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen wie Stadt- und Gemeindefesten, an Tagen der offenen Tür, an Herbst- und Weihnachtsmärkten, am Volkstrauertag oder auch an der Straßensammlung des Volksbundes deutsche Kriegsgräberfürsorge. "Das Signal der Kameraden, diese Möglichkeiten zu nutzen, um neue Mitglieder zu werben, ist im Präsidium angekommen", erklärt Knoll. Einzelne RK-Vorsitzende hätten sogar den Wunsch geäußert, die Kampagne zu einer dauerhaften Einrichtung zu machen, nach dem Vorbild von Fitnessstudios oder Sportvereinen. Dort würden Werber neuer Mitglieder stets belohnt.
 

Der Reservistenverband ist ein großer Dampfer
Der Reservistenverband wird in diesem Zusammenhang gerne mit einem großen Passagierdampfer verglichen: "Dieser braucht – anders als ein kleines Schnellboot – schließlich auch seine Zeit, um volle Fahrt aufzunehmen", sagt Präsident Roderich Kiesewetter MdB. "Wir benötigen Zeit, um Schwung zu holen und alle mitzunehmen."

Imagekampagne "Eisernes Kreuz"
Mit der MGK einher geht die Imagekampagne "Eisernes Kreuz". Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte das erste Eiserne Kreuz beim Parlamentarischen Abend des Reservistenverbandes in Berlin Mitte Mai angesteckt bekommen. 250.000 dieser Anstecknadeln werden in den kommenden Wochen an die Geschäftsstellen ausgeliefert. Das Tragen des Eisernen Kreuzes soll jedoch nicht nur Mitgliedern des Reservistenverbandes vorbehalten sein, sondern explizit auch den Mitgliedern anderer Reservistenvereine und -organisationen, beispielsweise den im Beirat Reservistenarbeit vertretenen Verbänden. "Das Eiserne Kreuz ist unser gemeinsames Zeichen, um zu zeigen: Ich habe gedient und stehe zur Bundeswehr", erklärt Knoll.

 
(spe)

Bild oben:
Banner zur Mitgliedergewinnungskampagne. 
(Gestaltung: UNIQUE1)

Grafik Mitte:
Mitglied werden!
(Gestaltung: spe)

Bild unten:
Das Eiserne Kreuz als Anstecknadel.
(Foto: spe)

 

Verwandte Artikel
Allgemein

Wo sind die Scharnhorsts und Gneisenaus? Die Bundeswehr benötigt Reformen

Julius Braun hat Militärgeschichte sowie Sicherheits- und Verteidigungspolitik an den Universitäten Bonn, Maynooth, Potsdam und Dublin studiert. Er ist Doktorand...

28.11.2022 Von Julius Braun
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.11.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze