DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Aus den Ländern

Musikalischer Start in ein spannendes Jahr




Das Ausbildungsmusikkorps erspielte 13.500 Euro an Spenden.

Foto: René Amende

Der Vorsitzende der Landesgruppe NRW, Wolfgang Wehrend (l.) und Brigadegeneral Torsten Gersdorf (r.) begrüßten neben zahlreichen Gästen aus Politik, Gesellschaft und Bundeswehr Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Foto: René Amende

BenefizkonzertNordrhein-WestfalenNRW

Volles Haus in der Düsseldorf:  Das Landeskommando Nordrhein-Westfalen und die Landesgruppe NRW im Reservistenverband hatten zum Neujahrsempfang eingeladen. Rund 400 Gäste folgten der Einladung ins Grüne Gewölbe der Tonhalle. Noch mehr waren es beim anschließenden Wohltätigkeitskonzert.

Gemeinsam begrüßten Brigadegeneral Torsten Gersdorf, Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen, und Oberstleutnant d.R. Wolfgang Wehrend in seiner Funktion als NRW-Landesvorsitzender die zahlreichen Gäste aus Politik, Wirtschaft sowie Bundeswehr und verbündeter Streitkräfte. Auch der Bürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, Thomas Geisel, wandte sich mit einem Grußwort an die Gäste. Sichtlich zufrieden und stolz zeigte sich der Oberbürgermeister darüber, dass Düsseldorf die Invictus Games 2022 austragen wird – wir berichteten.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Fast 1.900 Besucherinnen und Besucher kamen danach in die Tonhalle, wo das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr aus Hilden unter der Leitung von Oberstleutnant Michael Euler aufspielte. Klassik, Märsche und moderne Rhythmen standen auf dem Programm der Musikstudenten in Uniform. „Mit dem Konzert möchten wir uns bei den Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürgern für ihre Verbundenheit und die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken“, sagte Gersdorf zum Grundgedanken der Veranstaltung. Und dieser Dank wurde von der Düsseldorfer Bevölkerung gut und gerne angenommen.

Musikkorps erspielt 13.500 Euro an Spendengeldern

„Ganz umsonst“ sollte der musikalische Ohrenschmaus dann doch nicht sein. Wie in den Jahren zuvor auch wurden die Teilnehmenden gebeten, sich mit einer Spende für den guten Zweck zu engagieren. Die Spenden kommen zu gleichen Teilen dem Bundeswehr-Sozialwerk und dem Düsseldorfer Kinderhospiz „Regenbogenland“ zugute. Das Publikum zeigte sich bei der Spendenaktion sehr großzügig, so dass mit dem stolzen Erlös von 13.500 Euro das Sammelergebnis von letztem Jahr nochmals deutlich gesteigert werden konnte.

Begeisterung, Riesenapplaus und Standing Ovationen gab es dann zum Abschluss des Konzertes. Ohne drei Zugaben ließ das Publikum die jungen Musiker nicht den Nachhauseweg ins benachbarte Hilden antreten, darunter der Truppenmarsch des Landeskommandos „Glück auf“, der zudem auch musikalisch für Nordrhein-Westfalen steht. Mit der Nationalhymne endete ein stimmungsvoller Abend.

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

08.12.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Marine in der Ostsee: Sicherheit für Handel und Infrastruktur

Unter dem Titel „Operationsgebiet Weltmeer“ geht es in der aktuellen Ausgabe der loyal um maritime Sicherheit und um die Seestreitkräfte...

07.12.2022 Von Bernhard Lücke
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw