DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Aus den Ländern

Neue Kommandeure im Saarland und in Baden-Württemberg




Bei einem Appell in Stuttgart übertrug der Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben, Generalmajor Carsten Breuer, die Verantwortung für das Landeskommando Baden-Württemberg von Oberst Christian Walkling (r.) auf Oberst Thomas Köhring (l.).

Foto: Bundeswehr/Dittrich

Nach Rheinland-Pfalz (wir berichteten) haben zwei weitere Landeskommandos einen neuen Kommandeur. In Baden-Württemberg übernimmt Oberst Thomas Köhring. Sein Vorgänger, Oberst Christian Walkling wurde nach 46 Dienstjahren mit einem Appell in der Stuttgarter Theodor-Heuss-Kaserne in den Ruhestand versetzt. In seiner Ansprache dankte Walkling der gesamten Mannschaft für großartige Arbeit, Vertrauen und Gefolgschaft und forderte auf, dies auch seinem Nachfolger Oberst Köhring zu schenken. Der neue Kommandeur trat 1980 in die Luftwaffe ein, studierte Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Hochschule der Bundeswehr in München und wurde dann zum Flugabwehrraketenoffizier und für die Truppenverwendung als Feuerleitoffizier, Zugführer und Staffelchef ausgebildet. In den vergangenen Jahren war Oberst Köhring bei der Ständigen Vertretung bei der Nato in Brüssel als Stellvertretender Abteilungsleiter Militärpolitik und Verteidigungsplanung eingesetzt.

Auch der bisherige Kommandeur des Landeskommandos Saarland, Oberst Klaus Peter Schirra, hat sich nach 41 Jahren Dienstzeit in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist Oberst Matthias Reibold. Die Kommandoübergabe fand vor Kurzem in der Graf-Werder-Kaserne in Saarlouis statt. Reibold ist der fünfte Kommandeur in der 13-jährigen Geschichte des Landeskommandos Saarland. Ihm ist die Region nicht fremd, da er mit Eintritt in die Bundeswehr am 1. Juli 1980 seinen Dienst im Jägerbataillon 471 in Bexbach antrat.

Der Vorsitzender der Landesgruppe Saarland, Rudi Herrmann, verabschiedete Oberst Klaus Peter Schirra. (Foto: Bundeswehr)

In seiner Abschiedsrede hob Schirra die Leistungen aller Soldaten und Angehörigen des Landeskommandos hervor, so auch die unbürokratische Zusammenarbeit mit den Ministerien und Blaulichtorganisationen und die deutsch-französische militärische Zusammenarbeit. Zum Schluss wurde Schirra und seiner Ehefrau noch eine besondere Ehre zuteil: Generalmajor Carsten Breuer verlieh die Ehrennadel „seines“ Kommandos Territoriale Aufgaben an Oberst Schirra für seine Verdienste im Landeskommando Saarland und an Frau Schirra für ihr Engagement im sozialen Bereich.

Ausführliche Berichte zu den Übergaben finden Sie auf den jeweiligen Landesseiten in der November-Ausgabe der loyal.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Raus aus der Komfortzone

Eigentlich wollten Sabrina und Massimo A. nur ihren Sohn zur Karriereberatung begleiten. Nun lassen sich beide zu Reservisten ausbilden....

17.08.2022 Von Detlef Struckhof
Aus der Truppe

Eine halbe Milliarde Euro für die Bearbeitung von Altlasten

Wenn es in Deutschland um die Beseitigung von Kampfmittelfunden geht, denken die meisten Menschen sofort an die Bundeswehr. Doch tatsächlich...

16.08.2022 Von Stefan-Thomas Klose (PIZ SKB)
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

16.08.2022 Von Sören Peters