DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Aus der Truppe

Neuer Termin fix: Invictus Games im September 2023




Prinz Harry (M.) mit deutschen Fans bei den Invictus Games 2016 in Orlando, Florida.

Foto: Bundeswehr/Wilke

Invictus Gamesveteranen

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und der Düsseldorfer Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller haben den neuen Termin für die Invictus Games bekanntgegeben: Vom 9. bis zum 16. September 2023 werden rund 500 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aus über 20 Ländern in der Düsseldorfer Arena aufeinandertreffen, um gemeinsam ein großes Fest des Optimismus und der Inspiration zu feiern.

„Es ist mir eine besondere Freude, dass trotz der vielen Ungewissheiten, die durch die Corona-Pandemie entstanden sind, die Invictus Games jetzt ein neues Veranstaltungsdatum haben. So können alle teilnehmenden Wettkämpferinnen und Wettkämpfer sowie deren Familien und Freunde nun verbindlich planen und damit einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg für ihre so bedeutsame gesundheitliche Rehabilitation machen“, sagte die Bundesministerin der Verteidigung.

Dr. Stephan Keller sagte: „Die NRW-Landeshauptstadt freut sich auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Welt. Unser sportbegeistertes Publikum wird den Soldatinnen und Soldaten, die mit ihrem Einsatz großes geleistet haben, und ihren Familien und Freunden die Weltoffenheit Düsseldorfs präsentieren und sie mit offenen Armen willkommen heißen.“

Corona wirbelte Planungen durcheinander

Aufgrund der weltweiten Auswirkungen durch das Coronavirus mussten die Spiele in Deutschland von 2022 auf 2023 verschoben werden, um gleichzeitig die Terminierung der Invictus Games in Den Haag vom 16. bis 22. April 2022 zu berücksichtigen. Die Terminfindung fand in sehr enger Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund DOSB statt, um Terminüberschneidungen mit vergleichbaren sportlichen Großveranstaltungen zu vermeiden und jedem Event die gebührende gesellschaftliche und mediale Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Die 2014 von Prince Harry, Duke of Sussex, initiierten Invictus Games werden 2023 erstmals in Deutschland veranstaltet. Das von der Bundeswehr zusammen mit der Stadt Düsseldorf getragene Projekt soll ein einzigartiges Fest des Optimismus und der Inspiration werden. Eines der wesentlichen Ziele dieses internationalen Sportwettkampfs ist es, den an Seele und Körper verwundeten, verletzten und erkrankten Soldatinnen und Soldaten (Aktive wie Ehemalige) eine größere Wahrnehmung und Anerkennung in der Gesellschaft zu verschaffen und deren Weg in der Rehabilitation zu unterstützen.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Atomwaffen: So war es im Sonderwaffenbataillon

Oberstleutnant d.R. Jörg Schiller diente in den 1980er Jahren in einem Sonderwaffenbataillon der Bundeswehr. Dessen Auftrag: eine amerikanische Einrichtung bewachen,...

06.12.2021 Von Benjamin Vorhölter
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2021 Von Sören Peters
loyal

Gesucht wird: das Titelbild des Jahres

loyal versteht sich als Magazin für Sicherheitspolitik, das kritische Fragen stellt und sich aktiv an der gesellschaftlichen Diskussion über Verteidigung,...

03.12.2021 Von Redaktion