DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

„Neujahrsempfang 2014“




Anlässlich des diesjährigen Neujahrsempfangs konnte der Landesvorsitzende Major d.R. Clemens Schug 120 geladene Gäste begrüßen. Die große Zahl der Anwesenden bestätigt die Auffassung, dass die Bundeswehr und somit ihre Reservisten im Besonderen eine tragende Rolle darstellt und somit „Multiplikator“ zwischen Gesellschaft und Armee widerspiegelt.
Wie in den letzten Jahren unter dem Vorgänger Arno Schmidt stellte auch der neue Bürgermeister Klauspeter Brill in diesem Jahr den Sitzungssaal und das Foyer seines Amtssitzes zur Verfügung. An dieser Stelle ein ausdrückliches „Dankeschön“ für diese großzügige Unterstützung seitens der Stadtverwaltung.
Neben Gästen aus Politik, Verwaltung, Gerichtsbarkeit, Polizei, Feuerwehr, DRK und weiterer Hilfsorganisationen sowie aktivem Führungspersonal der Bundeswehr, allen voran Brigadegeneral Andreas Hannemann, Kdr LLBrig 26 Saarland und OTL Markus Meyer, Kdr des ortsansässigen FschJgBtl 261, begrüßte der Landesvorsitzende Clemens Schug alle Anwesenden mit den besten Wünschen für das Jahr 2014, eingebunden ausdrücklich alle Familienangehörigen.
Der Terminkalender im abgelaufenen Jahr war gespickt mit zahlreichen Vorhaben, die hier nicht abschließend aufgeführt werden können. Erwähnt seien nur Schwerpunkte wie die Aufstellung der RSUKp Saarland im Frühjahr 2013, diverse Ausbildungs- und Schießvorhaben, Marschveranstaltungen im In- und Ausland, die erfolgreiche Teilnahme einer Wettkampfmannschaft des Saarlandes an den „Deutschen Reservistenmeisterschaften“ in Lehnin/Brandenburg. Ein lobenswerter Dank allen beteiligten Reservisten und Mandatsträgern für ihr außerordentliches Engagement.
Themen wie die Unterstützung der aktiven Truppe, die Problematik des demographischen Wandels in der Gesellschaft, den Wegfall der Wehrpflicht oder die Neuausrichtung der Bundeswehr im Rahmen der strukturellen Umgliederung mache die Aufgaben des Verbandes nicht einfacher, zumal seine Reservisten in der Fläche weiterhin Präsenz zeigen sollen. Es finde derzeit ein Veränderungs- und Anpassungsprozess statt, der zum Ziel hat, den VdRBw e.V. zum „Dienstleister für die Streitkräfte“ umzugestalten.
In diesem Zusammenhang findet in diesem Jahr eine Regionalkonferenz unter Einbindung aller Reservisten statt. Schon jetzt sei hierauf hingewiesen, um alle Reservisten zu bitten, sich dann mit entsprechenden Vorschlägen in die Arbeit des Verbandes einzubringen.
Als Mittelpunktveranstaltung findet am Wochenende 20./22.06.2014 die „Übung Saarschleife“ als Traditionsveranstaltung mit neuem Gesicht statt. Hier werden über 100 Wettkämpfer mit ihren Mannschaften aus dem In- und Ausland sowie eine entsprechende Anzahl von Funktionspersonal in Saarlouis erwartet. Derzeit befindet sich die Landesgruppe i.V.m. dem LKdo SL in der Planungsphase.
Bürgermeister Klauspeter Brill ging in seinem Grußwort auf die in Jahrzehnten gewachsene und gepflegte enge Bindung zwischen Bürgern der Stadt und den Fallschirmjägern ein und brachte das Zitat des ehemaligen Staatssekretärs H.G. Wagner in Erinnerung: „Lebach sei wohl die bundeswehrfreundlichste Garnisonsstadt der Republik!“ Aus diesem Grund ist im Hinblick auf die bevorstehende „Abwicklung“ die damit verbundene Auflösung des Verbandes bis zum Jahre 2017 ein besonders schmerzhafter Einschnitt, den es erst einmal zu verkraften gäbe. Man sei jedoch guter Dinge, dass die Präsenz der Bundeswehr in anderer Form, wenn auch mit stark reduziertem Personal, der Stadt Lebach erhalten bleibe.
Frau Monika Bachmann, Ministerin für Inneres und Sport des Saarlandes, übermittelte zunächst die Grüße der Ministerpräsidentin Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, mit den besten Wünschen für die Verbandsarbeit der Reservisten. „Auf Sie war stets Verlass, wenn man ihre Unterstützung benötigte!“, so die Ministerin. Dem Verband und dem LKdo SL ständen jederzeit die Türen der Landesregierung offen, man unterstütze wo man könne, auch mit eingeschränkten Finanzmitteln, die ……“Landesregierung stehe Gewehr bei Fuß!“ …… so die Ministerin.
Sie drückte zudem ihre Freude darüber aus, dass unter den Gästen auch der ehemalige Präsident und jetzige Ehrenpräsident, früherer MdB Helmut Rauber zugegen sei.
Im Hinblick auf die Strukturreform gelte es für das Saarland „berechenbare Größen und Planungssicherheit“ für Soldaten und zivile Mitarbeiter anzustreben. Sie weise in diesem Zusammenhang auf den Koalitionsvertrag hin, der von einer schlag- und leistungsfähigen Truppe im Rahmen des Nato-Bündnisses von 185.000 Soldaten ausgehe. Eine weitere Truppenreduzierung sei keine Alternative.
Desweiteren verwies sie auf den Neujahrsempfang der Landesregierung, bei dem die Ministerpräsidentin den Schwerpunkt auf das „Ehrenamt“ legte. Sie bezog hier ausdrücklich die Reservistinnen und Reservisten des Saarlandes in ihre Gedanken ein. Der VdRBw e.V. Landesgruppe Saarland sei eine „große Familie“, die sich den zukünftigen Anforderungen stelle, so die Ministerin.
Der Kommandeur des LKdo SL, Herr Oberst Reinhard Felsmann, schloss sich den Worten der Vorrednerin uneingeschränkt an, wies nochmals auf enorme Einschnitte und Veränderungen seiner Dienststelle hin, die zwangsläufig veränderte Abläufe mit sich bringen. Er dankte allen ihm unterstellten Reservisten für ihr herausragendes Engagement. Die Veranstaltungen in 2014 werden sich nahezu verdoppeln. Der Hinweis auf die Schwerpunktveranstaltung „Übung Saarschleife“ wurde zuvor bereits erwähnt.
Zum Abschluss seines Vortrags gab er den „Startschuss“ in ein richtungsweisendes Jahr 2014 und wünschte sich im Anschluss an diesen Empfang gute Gespräche.
Text: Dietmar Lepper
(Foto: wird nachgeliefert)
Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2022 Von Sören Peters
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw
Gesellschaft

Welche Arbeitgeber werden Partner der Reserve 2023?

Seit 2016 vergeben das Verteidigungsministerium der Verteidigung und der Reservistenverband jährlich gemeinsam öffentlichkeitswirksam die Auszeichnung „Partner der Reserve“. Der Preis...

02.12.2022 Von Redaktion