DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 26




Die DRM 2022 - hier ein Bild vom Verfolgerrennen am Samstag - ist in den Büchern. Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve?

Foto: Sören Peters

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie, was los war, was wichtig ist und wichtig wird.

Aufgrund der Vielzahl an Nachrichten rund um den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine bilden wir hier nur die Nachrichten mit Bezug zu Deutschland, zur Bundeswehr und ihren Bündnispartnern und zur Reserve ab.

DRM-Wettkampfzeitung als PDF herunterladen

Freitag, 1. Juli: Milliarden für Rüstung, Norderweiterung, der scharfe Ton gegenüber Russland – die neue NATO-Strategie erinnert ein wenig an vergangene Zeiten. Dennoch stellt sich das Bündnis damit gut für die Zukunft auf. ARD-Analyse

Die NATO wurde einst auch gegründet, um gemeinsame liberale Werte zu verteidigen. Genau hierbei hat die Allianz beim Gipfel in Madrid kein gutes Bild abgegeben. Das zeigt der Deal mit der Türkei. ARD-Kommentar

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg lobt den Einsatz Deutschlands zur Beendigung des Krieges in der Ukraine. Gleichzeitig ruft er in der ZDF-Talkshow „Maybrit Illner“ die Bündnisländer dazu auf, die Ukraine noch mehr zu unterstützen. n-tv.de

Freitag, 1. Juli: Deutsche Schüler wollen nach ihrem Schulabschluss am liebsten zur Polizei oder zur Bundeswehr. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage unter den diesjährigen Abschlussjahrgängen. Gießener Allgemeine

Freitag, 1. Juli: Bundesfinanzminister Christian Lindner hat zunächst Zivildienst geleistet, später wurde er dann aber auf eigenen Wunsch Soldat. Bundeswehr, Sondervermögen, Reservist sein: Mit Radio Andernach spricht er über den Soldatenberuf und über das 100-Milliarden-Euro-Sondervermögen. hier reinhören

Freitag, 1. Juli: Funktionierende Vorwarnsysteme, gute Baukonzepte und Notfall-Kits für die Bürger: „Ideenimport“, der Podcast der tagesschau, sucht im Ausland nach Ideen und möglichen Vorbildern für einen besseren Katastrophenschutz.

Freitag, 1. Juli: Jeffrey D. Sachs ist Wirtschaftswissenschaftler an der Columbia Universität New York und Präsident des Sustainable Development Solutions Network der Vereinten Nationen. In der Frankfurter Rundschau macht er Vorschläge für ein Friedensabkommen zwischen Russland un der Ukraine.


Donnerstag, 30. Juni: Die 30 NATO-Staaten haben angesichts von Russlands Krieg gegen die Ukraine eine deutliche Verstärkung der Ostflanke beschlossen. Zudem stimmten die Staats- und Regierungschefs beim Gipfel in Madrid einem neuen Streitkräfte-Modell zu. dpa-Meldung (via sueddeutsche.de)

Der mögliche Gegner heißt Russland: Nachdem die NATO in Madrid ein neues Streitkräfte-Modell für schnelle Reaktionen auf Angriffe an der Ostflanke beschlossen hat, legen Militärplaner in Deutschland ihre Konzepte übereinander. dpa-Meldung (via sueddeutsche.de)

Heute endet der NATO-Gipfel in Madrid. Das Bündnis wappnet sich für eine Konfrontation mit Russland. Die Truppenstärkung bedeutet eine Herausforderung für die Bundeswehr. FAZ-Frühdenker

Die deutschen Streitkräfte sollen künftig einen großen Beitrag leisten, um das Bündnis zu verteidigen. Die Herausforderungen sind vielfältig. faz.net

Russlands Präsident Putin hat der NATO wegen der geplanten Erweiterung „imperiale Ambitionen“ vorgeworfen. Er habe zwar „keine Probleme“ mit dem Beitritt von Schweden und Finnland, der Kreml-Chef sprach aber auch eine deutliche Warnung aus. tagesschau.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Mittwoch, 29. Juni: Es war der größte Evakuierungseinsatz der Bundeswehr im Ausland. Nun geben Soldaten erstmals Einblick in die Operation von Kabul vor knapp einem Jahr. Eine Aufarbeitung der Ereignisse begrüßen sie. tagesschau.de

Mittwoch, 29. Juni: Die Türkei werde während des NATO-Gipfels in Madrid die Einladung an Finnland und Schweden unterstützen, Bündnismitglied zu werden, teilte der finnische Präsident Sauli Niinistö mit. Doch Ankara verlangt Zugeständnisse. faz.net

Der NATO-Gipfel in Madrid wird von Russlands Krieg gegen die Ukraine beherrscht sein. Die Allianz muss sich eine Strategie für die kommenden Jahre geben – und wertet Moskau fortan als größte Bedrohung. tagesschau.de

Die NATO will ihre schnelle Einsatztruppe massiv aufstocken und die Ostflanke stärken. Die Bundeswehr wird sich daran beteiligen – und steht damit vor großen Herausforderungen. Ist die Truppe dazu in der Lage? tagesschau.de

Nach dem Gipfel ist vor dem Gipfel: Beim NATO-Treffen in Madrid geht es um die Frage, wie geschlossen sich das Bündnis präsentiert, um Russland einen Fortgang der kriegerischen Handlungen unattraktiv zu machen. SZ-Videokolumne

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mittwoch, 29. Juni: Der G7-Gipfel ist vorbei. Zu Buche stehen Fotos vor Bergpanorama, etliche Gespräche – und zehn Ergebnisse aus den Arbeitsgesprächen. Ein Überblick. FR-online

Mittwoch, 29. Juni: Sie sollen Funkgeräte geklaut haben, Videokameras und Kompasse der deutschen Soldaten. Der Schaden, so schätzen es die Ermittler derzeit, ist sechsstellig. Zehn Beschuldigte hat die Staatsanwaltschaft Kiel im Visier. Davon vier aktive Bundeswehr-Soldaten. Berliner Morgenpost


Dienstag, 28. Juni: Die Deutsche Marine ist in der Ostsee bereit für zusätzliche Aufgaben in der gemeinsamen Verteidigung des NATO-Gebietes. „Die Deutsche Marine ist in dieser Region keine kleine Marine. Die Verantwortung, die daraus erwächst, nehmen wir gern an“, sagte der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Jan Christian Kaack. dpa-Meldung (via sueddeutsche.de)

Dienstag, 28. Juni: Das Wachbataillon beim Verteidigungsministerium ist Aushängeschild der deutschen Streitkräfte. Werden Staatsgäste mit militärischen Ehren empfangen oder verdiente Persönlichkeiten mit einem Großen Zapfenstreich geehrt, sind die Gardesoldatinnen und -soldaten immer dabei. Nun hat die Bundeswehr dem Wachbataillon die Webserie ,,Semper Talis“ gewidmet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dienstag, 28. Juni: Die NATO will vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs die Zahl ihrer schnellen Eingreifkräfte von rund 40.000 auf mehr als 300.000 erhöhen. Wie Generalsekretär Jens Stoltenberg vor dem NATO-Gipfel in Madrid ankündigte, soll dazu die Eingreiftruppe NRF umgebaut werden. Deutsche Welle

Der NATO-Beitritt von Finnland und Schweden sollte ein feierlicher Höhepunkt auf bevorstehenden Gipfel in Madrid sein. Doch die Türkei hat hier einen Strich durch die Rechnung gemacht. FR-online

Die neue grundlegende Strategie, die Aufnahme von Finnland und Schweden: Der Nato-Gipfel beginnt. Außerdem Thema: Eine neue Datenbank zeigt, wohin deutsche Waffen gehen. ZEIT-Podcast

Dienstag, 28. Juni: Nachdem ein Großbrand in der Gohrischheide in Sachsen ausgebrochen war, ist die Gefahr noch immer nicht gebannt. Bergepanzer sollen die Flammen nun stoppen. t-online.de


Montag, 27. Juni: Der neue Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Bernd Schütt, sieht die größte Gefahr für eine militärische Eskalation mit Russland an der Nordostflanke der Nato. dpa-Meldung (via sueddeutsche.de)

Montag, 27. Juni: Neue Hilfen und ein enger Schulterschluss mit der Ukraine: EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen hat die Bedeutung der G7 hervorgehoben. Autokraten würden die Demokratien genau beobachten, sagte sie den tagesthemen.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich gegen einen Boykott des G-20-Gipfels im Herbst ausgesprochen – auch wenn Russlands Präsident Wladimir Putin am nächsten Treffen teilnehmen sollte. WELT-Liveblog

Montag, 27. Juni: In den Streit über eine NATO-Mitgliedschaft von Finnland und Schweden kommt offenbar Bewegung: Morgen trifft sich der türkische Präsident Erdogan mit den Regierungschefinnen beider Staaten. BR-online

Das Militärbündnis NATO ist durch den Ukraine-Krieg stark zusammengerückt. Nun sollen mit Schweden und Finnland zwei weiere Mitglieder dazukommen. Eine Analyse vor dem Gipfel in Madrid. ARD-Mediathek

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Montag, 27. Juni: Der Ukraine-Krieg bringt dem Westen Erkenntnisse über die Güte der exportierten Waffen. Man sollte Ertüchtigung künftig auch rückwärts denken. Ein Gastbeitrag im Tagesspiegel.

Rückblick aufs Wochenende

Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht hat den „Tag der Bundeswehr“ und die parallel laufenden Deutschen Reservistenmeisterschaften im münsterländischen Warendorf besucht. „In der Vergangenheit waren wir nicht so gut ausgestattet, wie wir es hätten sein müssen. Diese Situation gehört der Vergangenheit an. Die Bundeswehr bekommt die Wertschätzung, die sie braucht“, sagte Lambrecht laut Mitteilung. dpa-Meldung (via WELT online)

Die Zahl von Soldaten, die ihren Dienst bei der Bundeswehr beenden möchte, nimmt stark zu. Seit Jahresbeginn soll das zuständige Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben 533 Anträge auf Kriegsdienstverweigerung erhalten haben. Das sind doppelt so viele wie im Vorjahr. haz.de

Die Ukraine könnte nach eigenen Angaben mit sechs weiteren Panzerhaubitzen ein komplettes Bataillon ausrüsten. Laut einem Bericht will die Bundesregierung diese zusammen mit den Niederlanden und einem weiteren Partner liefern. n-tv.de

Mit dem Angebot der Bundesregierung zum Kauf des MV-Werften-Geländes in Rostock dürfen sich bis zu 500 Beschäftigte Hoffnungen machen. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) habe am Freitag ihre Offerte eingereicht, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Berlin. t-online.de

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Marine freut sich auf zahlreiche Besucher bei der "Hanse Sail"

Heute startet in Rostock und Warnemünde endlich wieder die Hanse Sail. Auch die Marine freut sich bis zum kommenden Sonntag...

11.08.2022 Von Redaktion
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 32

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

11.08.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Generalinspekteur spricht über die Zeitenwende bei der Bundeswehr

Um die Zeitenwende bei der Bundeswehr ging es bei einer sicherheitspolitischen Veranstaltung im saarländischen Eppelborn. Im Mittelpunkt stand ein Vortrag...

10.08.2022 Von Werner Theis / red