DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 46




Der Herbst ist da! Ein Mann und eine Frau lesen Zeitung inmitten von bunten Blättern.

Foto: Dora Reis via unsplash.com

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie, was los war, was wichtig ist und wichtig wird.

Aufgrund der Vielzahl an Nachrichten rund um den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine bilden wir hier nur die frei zugänglichen Nachrichten mit Bezug zu Deutschland, zur Bundeswehr, ihren Bündnispartnern und zur Reserve ab.

Freitag, 18. November: Die Bundeswehr plant wohl endgültig einen Strategiewechsel. So sollen die Streitkräfte auf eine Verteidigung Deutschlands an der Nato-Ostflanke vorbereitet sein. Erste Vorbereitungen laufen. merkur.de

Freitag, 18. November: Sprengfallen zu bergen, ist gefährlich und langwierig. Drohnen mit Radarsensoren, entwickelt von Ingeniereuren der Universität Ulm, könnten das ändern. tagespsiegel.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Donnerstag, 17. November: Verteidigungsministerin Lambrecht hat Polen nach dem Raketeneinschlag an der Grenze zur Ukraine Unterstützung angeboten. Konkret geht es dabei um die Luftraumüberwachung mit Eurofightern. Laut Planungen sollen dabei Eurofighter an der polnischen Grenze zur Ukraine patrouillieren. ndr.de

Donnerstag, 17. November: Die neue Folge Nachgefragt mit Brigadegeneral Dr. Freuding, Leiter des Sonderstabs Ukraine im Verteidigungsministerium, beschäftigt sich aus aktuellem Anlass unter anderem mit den Raketeneinschlägen in Polen sowie zum kürzlich massiven Raketenangriff Russlands auf die Ukraine und die Befreiung Chersons.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Donnerstag, 17. November: Laut Rheinischer Post wird die Bundesregierung noch in diesem Jahr eine Grundsatzentscheidung zur UN-Mission in Mali MINUSMA treffen. Nach dem Rückzug des britischen Kontingents sowie des Kontingents der Elfenbeinküste waren Gerüchte aufgekommen, dass auch die deutsche Seite ihre Truppen abziehen könnte.

Donnerstag, 17. November: Die Bundeswehr hat von der Lufthansa den nächsten umgebauten A350 Regierungsflieger erhalten. Die neue Maschine soll eine Sonderausstattung enthalten, die der Bundeskanzler und andere Ministerinnen und Minister als Konferenzräume nutzen können. Getauft wurde der Flieger nach dem alten Bundeskanzler Konrad Adenauer. spiegel.de


Mittwoch, 16. November: Das Nachbarland Polen war bislang vom russischen Angriffskrieg nicht direkt betroffen. Doch nun bestätigt Warschau einen Einschlag von Raketen auf seinem Staatsgebiet. Damit greift der Krieg erstmals auf das Gebiet von EU und NATO über. Das militärische Bündnis hat bereits ein Treffen anberaumt. n-tv.de

Die in Polen eingeschlagene Rakete kam nach vorläufigen US-Erkenntnissen aus der Ukraine. Das berichten mehrere Medien. US-Präsident Biden soll dies bei einem Treffen mit anderen Staats- und Regierungschefs von NATO- und G7-Staaten mitgeteilt haben. tagesschau.de

Polen will nach dem Einschlag einer Rakete auf seinem Staatsgebiet den Artikel vier des NATO-Vertrages auslösen. Was genau bedeutet das? Ein Überblick über die Kernelemente des Verteidigungsbündnisses. WELT online

Mittwoch, 16. November: Die Bundesregierung will bis Juni kommenden Jahres 5000 ukrainische Soldatinnen und Soldaten ausbilden und damit schon in Kürze beginnen. In der Slowakei soll ein deutsches Waffenreparaturzentrum aufgebaut werden. Und der EU-Chefdiplomat Josep Borrell ruft zu mehr Kooperation bei der Rüstungsbeschaffung auf. rnd.de

Mittwoch, 16. November: Eine bislang namenlose Kaserne in Kiel trägt seit Dienstag den Namen Theodor-Steltzer-Kaserne. Steltzer war nach dem Zweiten Weltkrieg der erste Ministerpräsident des neu gegründeten Landes Schleswig-Holstein. dpa-Meldung (via sueddeutsche.de)


Dienstag, 15. November: Großbritannien beendet früher als geplant seine Beteiligung an der UN-Mission in Mali. Der Grund: die fehlende Kooperationsbereitschaft der Militärregierung. SPIEGEL online

Dienstag, 15. November: Laut Kanzler Scholz gibt es eine Einigung auf eine deutliche Botschaft an Putin: Scharfe Kritik am Krieg und ein Atomwaffen-Tabu. Eine Analyse vom G20-Gipfel auf Bali. tagesspiegel.de

Dienstag, 15. November: Bildet die US-Armee in Wiesbaden ukrainische Soldaten aus? Bislang schweigen die Streitkräfte. Die Wiesbadener Politik wurde nicht informiert. faz.net

Dienstag, 15. November: Die Schranken oder Schilder im Wald bei Viereck sind eindeutig: Hier beginnt Bundeswehr-Gelände! Einem Pilzsammler werden das zu viele Sperrungen. Was steckt hinter den Sperrungen des Militärs? nordkurier.de


Montag, 14. November: Der Generalinspekteur der Bundeswehr plant offenbar eine erhebliche Neuausrichtung der deutschen Streitkräfte: Auslandseinsätze sollen künftig weniger im Zentrum stehen, wichtiger wird die Landes- und Bündnisverteidigung. Grund für das Umdenken ist Russlands Invasion der Ukraine. n-tv.de

Montag, 14. November: Mit Ende des Kalten Krieges sind die Ausrüster der Bundeswehr zu Manufakturbetrieben geschrumpft. Nicht nur das muss sich ändern, kommentiert faz.net.

Rückblick aufs Wochenende

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht sprach bei der Aufnahme neuer Soldaten von einem „neuen Blick“ auf die Bundeswehr. Die Zeiten, in denen die Bevölkerung mit Skepsis auf die Truppe geblickt habe, seien vorbei. WELT online

Lambrecht betont, die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr sei „dringender denn je“. Dazu trage auch das Sondervermögen bei. zdf.de

Olaf Scholz hatte es versprochen: Von nun an in jedem Jahr mehr als zwei Prozent der Wirtschaftskraft für Verteidigung auszugeben. Daraus wird im nächsten Jahr wohl nichts. faz.net

Zum 67. Jahrestag der Bundeswehr-Gründung sind im Verteidigungsministerium rund 400 neue Soldatinnen und Soldaten feierlich in die Truppe aufgenommen worden. deutschlandfunk.de

Die historische Residenz der Kölner Kurfürsten, Schloss Augustusburg in Brühl, war am Samstag die eindrucksvolle Kulisse für die zentrale Feierstunde in Nordrhein-Westfalen zum 67. Geburtstag der Bundeswehr. Das Kommando Streitkräftebasis in Bonn hatte sich für ein Feierliches Gelöbnis entschieden. presseportal.de

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat dem Informationstechnik-Bataillon 383 der Bundeswehr in Erfurt am Samstag das Fahnenband des Freistaats verliehen. Damit ehre das Land die Leistung der Soldaten und Soldatinnen bei der Ausübung ihres Berufes und ihren Einsatz während der Corona-Pandemie. mdr.de

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Marine in der Ostsee: Sicherheit für Handel und Infrastruktur

Unter dem Titel „Operationsgebiet Weltmeer“ geht es in der aktuellen Ausgabe der loyal um maritime Sicherheit und um die Seestreitkräfte...

07.12.2022 Von Bernhard Lücke
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

07.12.2022 Von Sören Peters
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw