DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Niederrhein: Neuauflage der „Operation Kesselpauke“




Bis zum 24. Mai 2014 ist es zwar noch eine Weile hin, doch der Termin ist für die Reservisten der Kreisgruppe Mönchengladbach bereits zum Greifen nah. Beim 28. Nato-Musikfest im Borussia-Park ist erneut ihre tatkräftige Unterstützung gefragt.

11.000 begeisterte Zuschauer hatten die 27. Veranstaltung vor zwei Jahren besucht. Dass alles so reibungslos klappte, hatte auch mit der tatkräftigen Unterstützung der Reservisten zu tun, die teils Wochen im Vorfeld und im Schwerpunkt am Veranstaltungstag mit mehr als 50 Mann die guten Geister hinter den Kulissen stellten. "Operation Kesselpauke" hatten die Verbandsmitglieder augenzwinkernd ihre außergewöhnliche Mission genannt. Die Reservisten unter dem Befehl des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen sorgten unter anderem für die perfekte Absperrung der großen Parade durch die Mönchengladbacher Innenstadt, die am Vormittag noch Unentschlossene am Abend in den Borussia-Park locken sollte, die Sicherung der VIP-Lounge und den Fahrdienst.

Reservisten setzen sich für Erhalt des Musikfestes ein
Als ältestes Militärmusikfestival Deutschlands fasziniert das Nato-Musikfest seit mehr als 50 Jahren. Nach der Schließung des Rheindahlener Hauptquartiers im Sommer 2013 sahen die Kommunalpolitiker jedoch keinen Sinn mehr in der Veranstaltung, die von Beginn an von der Bundeswehr gefördert wurde. Die Kreisgruppe Niederrhein im Reservistenverband hatte deshalb bis zuletzt darum gekämpft, diese traditionsreiche Veranstaltung zu erhalten.
 
So gab es schließlich die Zusage der Stadt, das Musikfest dürfe noch einmal stattfinden. Am 24. Mai werden also wieder hochrangige internationale Militärkapellen, darunter ein Musikkorps der Bundeswehr, im Borussia-Park an der A 61 unter der musikalischen Gesamtleitung von Oberst Dr. Michael Schramm für Stimmung sorgen. Für weitere spektakuläre Höhepunkte sorgt unter anderem das Wachbataillon. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf. Weitere Informationen unter www.nato-musikfest.de.

Helmut Michelis / (red)

Bild oben:
Im Blasinstrument spiegeln sich bei genauem Hinsehen
die unauffälligen Helfer in Tarnfleck wider – ein Mitglied
der "Band of the Royal Corps of Signals" aus Blandford.
(Foto: Sebastian Glaubitz)

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

08.12.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Marine in der Ostsee: Sicherheit für Handel und Infrastruktur

Unter dem Titel „Operationsgebiet Weltmeer“ geht es in der aktuellen Ausgabe der loyal um maritime Sicherheit und um die Seestreitkräfte...

07.12.2022 Von Bernhard Lücke
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw