DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Ohne Foto gibt es keine Geschichte




"Wir sind kein Geheimbund. Die Öffentlichkeit darf und soll sogar erfahren, was Reservisten leisten", sagte Unterfrankens Bezirkspressereferent Herbert Hausmann zu Beginn des Seminars. Er war einer von drei Dozenten, die in Hammelburg über Pressearbeit und Cross Media referierten. Hausmann unterstrich in seinem Vortragsteil, wie wichtig Öffentlichkeitsarbeit sowohl für die einzelnen Kameradschaften als auch für den Reservistenverband und dessen Zukunft ist.

Hauptthemengebiete waren: Wie fasse ich eine Meldung ab, wie fertige ich einen Bericht und wie finde ich das passende Foto? "Denn ohne Foto haben wir keinen Bericht, der von Redaktionen abgedruckt wird", so die drei Dozenten immer wieder ermahnend. Für die Seminarteilnehmer waren solche klaren Wahrheiten fordernd – zeigten die Äußerungen doch klar vorhandene Defizite auf. "Wenn Sie sich vielleicht fragen, weshalb Ihre Berichte nicht gedruckt werden, könnte es daran liegen, dass Sie kein passendes Foto liefern oder Ihre Artikel nicht aktuell genug sind", sagte Detlef Struckhof, verantwortlicher Online-Redakteur des Reservistenverbandes aus Bonn. Struckhof informierte über Cross-Media-Konzepte und die möglichst umfassende Verbreitung von Content – also von Inhalten wie Bilder und Texten.

Das Seminar war von Landespressereferent Professor Dr. Eberhard Grein initiiert worden, um die Pressebeauftragten Bayerns über die in jüngster Zeit enorm gewandelte Presselandschaft zu informieren. Dabei erhielt er für die Schulung der Pressebeauftragten der größten Landesgruppe Unterstützung aus der Bonner Bundesgeschäftsstelle. In Arbeitsgruppen erhielten die Teilnehmer aktuelles Grundlagenwissen. Wilhelm Schreieck, verantwortlicher Redakteur des Reservistenreports im Verbandsmagazin Loyal, referierte über journalistische Grundlagen. In praktischen Übungen konnten die Teilnehmer das Erlernte sofort umsetzen.

Trotz – oder gerade wegen – der abverlangten praktischen Arbeiten betrachteten die Teilnehmer das Seminar für sich persönlich als Erfolg. Landesgeschäftsführer Josef König, der selbst am Seminar teilnahm, will nun gemeinsam mit Grein die Lerninhalte in alle Bezirksgruppen tragen. "Wir müssen da noch sehr viel tun, damit wir mit der Zeit Schritt halten können", so Grein.


Herbert Hausmann

Bild oben: Werenfried Broja, Kreisorganisationsleiter des
Reservistenverbandes aus Veitshöchheim (links), mit
Frank Bernhard beim Bearbeiten von Seminaraufgaben.
Die Lehrgangsteilnehmer sollten passende Fotos zu
Textbeiträgen auswählen, denn als Grundsatz gilt immer:
Ohne Foto keine Geschichte (Foto: Herbert Hausmann).

Bild unten: Lehrgangsteilnehmer lauschen interessiert den
Ausführungen der Referenten. Unter den Zuhörern
war auch Landespressereferent Prof. Dr. Eberhard Grein (rechts hinten)
(Foto: Herbert Hausmann).

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion