DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Parlamentarischer Abend 2008




Am 4. März 2008 lud der Reservistenverband unter dem Motto "Reservisten im Einsatz – Mit Reservisten im Dialog" zum Parlamentarischen Abend in Berlin.
An die 400 Gäste fanden sich bis 19.00 Uhr im Daimler Chrysler Quartier im Zentrum von Berlin ein. Neben der Verbandsspitze, Präsident Ernst-Reinhard Beck MdB und seinem Stellvertreter, Gerd Höfer MdB, waren anwesend der Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert MdB, der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Franz Josef Jung MdB, der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Reinhold Robbe, die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses Ulrike Merten MdB und hochrangige Vertreter des Militärs, an der Spitze Generalleutnant Johann-Georg Dora, der Stellvertretende Generalinspekteur. Vom gastgebenden VdRBw waren erschienen das vollständige Präsidium und die Mehrheit der Landesvorsitzenden.
In seiner Begrüßungsansprache dankte Präsident Beck den Anwesenden für die Verbundenheit mit den Reservistinnen und Reservisten der Bundeswehr. Weiterhin wies er auf das breite Einsatzspektrum der Reserve hin, die rund 10 % eines Auslandskontingents stellen. "Sie unterliegen den gleichen Risiken, Strapazen und Entbehrungen wie ihre Kameraden der aktiven Truppe und eine Gleichbehandlung ist erforderlich", so Beck. Verbesserungen seien bereits erzielt worden durch das Einsatzversorgungsgesetz und das Weiterverwendungsgesetz. Beck regte an, eine Auszeichnung für Soldatinnen und Soldaten für besondere Tapferkeit einzuführen (s. Meldung).
Es folgten ein Grußwort von Bundestagspräsident Dr. Lammert MdB, und eine Ansprache von Dr. Franz Josef Jung MdB. Der Minister schloss sich der Ansicht des Präsidenten an, dass die sicherheitspolitische Diskussion und der Sinn des Einsatzes der Reservisten viel offensiver, transparenter und ehrlicher in die Öffentlichkeit transportiert werden müssen. Das Schlusswort richtete Gerd Höfer MdB an die versammelten Gäste.
Anschließend hieß es im Atrium des Quartiers: "Das Büffet ist eröffnet". Neben musikalischer Begleitung vom Reservistenmusikzug Höxter aus Nordrhein-Westfalen, sorgten den Abend über zahlreiche Aussteller für sicherheitspolitische Information in durchaus unterhaltsamer Form. Unter anderem präsentierten sich die Feldpost, LHDienstbekleidung, der Bw Fuhrpark, das Einsatzführungskommando der Bundeswehr (EinsFüKdoBw) und die Hilfsorganisation Lachen Helfen e.V.. Der Reservistenverband informierte darüber hinaus mit seinem Messestand.
Zum vierten Mal bereits wurde der Parlamentarische Abend in Berlin ausgetragen – und auch diesmal war es eine nachhaltig erfolgreiche Veranstaltung, die mit Gesprächen und Austausch zur verstärkten Öffentlichkeitswirksamkeit beigetragen hat.

Verwandte Artikel
Allgemein

Wo sind die Scharnhorsts und Gneisenaus? Die Bundeswehr benötigt Reformen

Julius Braun hat Militärgeschichte sowie Sicherheits- und Verteidigungspolitik an den Universitäten Bonn, Maynooth, Potsdam und Dublin studiert. Er ist Doktorand...

28.11.2022 Von Julius Braun
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.11.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze