DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Präsident schwört Mitarbeiter auf Herausforderungen ein




Bei einem Besuch in der Bundesgeschäftsstelle in Bonn hat Präsident Roderich Kiesewetter MdB mit den hauptamtlichen Mitarbeitern über die Neuausrichtung des Reservistenverbandes diskutiert. Zentrale Themen des offenen Dialogs waren eine stärkere Verlagerung des operativen Arbeitsmuskels nach Berlin und neue Möglichkeiten zur Mitgliedergewinnung.

Als Zielgruppe definierte Kiesewetter ausscheidende Freiwillig Wehrdienstleistende sowie Zeit- und Berufssoldaten zwischen 25 und 35 Jahren. "Diese Menschen müssen wir überzeugend an uns binden und ihnen eine Heimat bieten – ob mit oder ohne Einsatzerfahrung", sagte Kiesewetter. "Der Reservistenverband soll ein relevanter Ansprechpartner für die Bundeswehr bleiben, wenn um Reservistenarbeit und Veteranenpolitik geht."

Angesprochen auf eine mögliche Verlagerung des operativen Teils der Bundesgeschäftsstelle nach Berlin sagte Kiesewetter: "Derzeit sehe ich keinen Anlass am Status quo etwas zu verändern. Wir müssen jedoch abwarten, wie sich die Bundeswehr aufstellt. Wir als Verband müssen uns Gedanken machen, welche Kräfte wir in Berlin bündeln müssen und wie wir uns bundesweit mit der Bundeswehrreform aufstellen." Ziel ist die Nähe zur Hauptstadtpresse sowie ein engerer Kontakt zu wichtigen Entscheidungsträgern.

Den Besuch in Bonn nutzte Kiesewetter zudem, um den zukünftigen Bundesgeschäftsführer, Kapitän zur See Hans Uwe Mergener, vorzustellen. Das Präsidium hatte sich bei einer Sitzung im August einstimmig für den 56-Jährigen entschieden – wir berichteten. Die neue Stelle tritt Mergener im Januar an. "Er war mir bereits während unserer gemeinsamen aktiven Dienstzeit aufgefallen. Er hat eine eigene Meinung und verfolgt seinen eigenen Stil seit fast 20 Jahren kontinuierlich weiter", sagte der Präsident. Mergener selbst kündigte an, stets den Konsens zu suchen, dabei aber seine eigenen Vorstellungen nicht aus den Augen zu verlieren.

Sören Peters

Bild oben:
Roderich Kieswetter MdB, Präsident des Reservistenverbandes,
mit Hans Uwe Mergener, zukünftiger Bundesgeschäftsführer.
(Foto: Ralf Wittern)

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Helfende Hände für die Invictus Games gesucht

Für die Invictus Games 2023 suchen die Veranstalter rund 2.000 freiwillige Helferinnen und Helfer („Volunteers“). Sie sollen je nach ihrem...

07.07.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

07.07.2022 Von Sören Peters
Allgemein

YouTube, Twitter, Blogs: Wo Experten den Krieg erklären

Das erste Opfer eines jeden Krieges ist die Wahrheit.“ Obwohl dieses Zitat mehreren historischen Personen zugeschrieben wird, bringen die meisten...

06.07.2022 Von Benjamin Vorhölter und Sören Peters