DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Präsidium ehrte Mitglieder und sprach mit Minister




Erstmals in der über 50-jährigen Verbandsgeschichte besuchte ein Verteidigungsminister das höchste Gremium des Reservistenverbandes. Thomas de Maizière hatte sich viel Zeit genommen, um über eine noch effizientere Zusammenarbeit zu sprechen. "Es war klasse, dass der Minister seine Zusage eingehalten hat und wir so Zeit für einen konstruktiven Austausch hatten", sagte Roderich Kiesewetter MdB, Präsident des Reservistenverbandes.

Das Thema Sicherheitspolitik müsse von allen Gruppen mehr in die Gesellschaft transportiert werden, "Raus aus dem Mief", so de Maizière. Das sicherheitspolitische Magazin loyal des Reservistenverbandes mit einer Auflage von über 130.000 ist hier als ein Top-Hilfsmittel zu betrachten: "Loyal hat Niveau und sieht gut aus", erklärte der Minister und forderte eine konkretere Ansprache der Gesellschaft in Sachen Sicherheitspolitik.

Wertschätzung für Veteranen
Die Anwesenheit des Ministers wurde vom Gremium genutzt, um aktuelle Themen wie die Veteranenpolitik anzusprechen. Der Stellvertreter des Präsidenten, Rainer Erdel MdB, gab zu bedenken: "Es wird in Zukunft keine Sieger oder Verlierer mehr geben". Einigkeit herrschte darüber, dass für Soldaten etwas Besonderes getan werden und grundsätzlich eine Wertschätzungskultur entstehen müsse.

Der nächste Termin mit dem Verteidigungsminister steht bereits fest: Am 2. März 2013 wird er zu Gast bei den sicherheitspolitischen "Königsbronner Gesprächen" in Baden-Württemberg sein, die von Kiesewetter im vergangenen Jahr ins Leben gerufen worden sind.

Kernthemen der Präsidiumssitzung
Ein Impulsvortrag zum Thema Mitgliedergewinnung, der strategische Themenplan "Sicherheitspolitische Arbeit" für 2013 und die Neuausrichtung des Verbandes waren die Kernthemen der Präsidiumssitzung.

Mitgliedergewinnung
Der Vizepräsident für Wirtschaft und Berufsleben, Dr. Stefan Knoll, verdeutlichte die aktuelle Lage des Reservistenverbandes in Bezug auf den Mitgliederstand. "Die Abschaffung der Wehrpflicht und die demographische Entwicklung wirken kontraproduktiv für den Erhalt beziehungsweise Ausbau des Mitgliederbestandes", so Knoll. Hier müsse mit gezielten Maßnahmen gegen den Mitgliederschwund entgegen gewirkt werden. Mit der Schaffung eines Aktionscharakters und attraktiven Preisen sollen die RK-Vorsitzenden motiviert werden, neue Mitglieder zu gewinnen.

Eine erfreuliche Entwicklung im laufenden Jahr konnte Kiesewetter bereits bekanntgeben: Erstmals nach acht Jahren hat der Verband mehr Neumitgliedschaften als Austritte zu verzeichnen. Zwei Drittel der Neumitglieder sind darüber hinaus unter 40 Jahren.

Der strategische Themenplan "Sicherheitsolitische Arbeit"
Der strategische Themenplan wurde vom Erweiterten Präsidium einstimmig angenommen. Der arabische Frühling, die Bundeswehr im internationalen Einsatz oder der demographische Wandel bilden hier unter anderem das Portfolio.

Die Neuausrichtung des Verbandes
Die Neuausrichtung die Verbandes und die daraus resultierende Verbandsreform ist mit der Arbeitsgruppe "Neuausrichtung Verband" mit Leben gefüllt worden. Vertreter aus dem Präsidium und des Erweiterten Präsidiums werden eine Bestandsaufnahme machen, bevor sie konkrete Modelle vorschlagen, um den Verband leistungsfähiger und damit zukunftsfähig zu gestalten. 2013 sollen diese ausgearbeitet werden – 2014 werden Basiskonferenzen zum Thema Verbandsreform stattfinden. Ziel ist es, den Delegierten auf der Bundesdelegiertenversammlung 2015 ein konkretes Konzept zu präsentieren und dieses verabschiedet werden kann.

Status quo der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSUKr)
Der Landesvorsitzende Hessen und Beauftragter des Präsidiums für RSUKr, Volker Stein, informierte das Präsidium über den aktuellen Stand der geplanten Kompanien in den jeweiligen Bundesländern. Nachdem die RSUKr in Bremen im Juni dieses Jahres in Dienst gestellt worden ist, werden voraussichtlich im ersten Quartal kommenden Jahres die nächsten folgen.

Begrüßungen, Verabschiedungen und Würdigungen
Joachim Holz, der sechs Jahre das Amt des Landesvorsitzenden Sachsen innehatte, wurde mit dem 16-Länder-Wappen gewürdigt. Sein Nachfolger ist Christoph Lötsch, der bereits als Pressebeauftragter für das Bundesland tätig ist. Das Erweiterte Präsidium begrüßte Hans Thiele, der kurz zuvor auf der Landesdelegiertenversammlung zum Landesvorsitzenden Sachsen-Anhalt gewählt wurde. Sein Vorgänger ist der amtierende Vizepräsident Verbandspolitik, Lutz-Georg Berkling.

Dr. Stephan Hofmeister erhielt die Ehrennadel in Gold für seinen Einsatz als Vizepräsident bei CIOMR. Hofmeister nutzte die Gelegenheit, das Präsidium über das Potenzial der Zielgruppe Mediziner aufzuklären. Allein in Deutschland gebe es 450.000 Ärzte, von denen 150.000 selbstständig seien. Hier würde sich eine Plattform für die Zeitschrift loyal bieten, mögliche Multiplikatoren für die Bundeswehr und den Reservistenverband zu erreichen.


Tanja Saeedi

Bild oben: Roderich Kiesewetter MdB, Präsident des
Reservistenverbandes (links) ehrt Dr. Stephan Hofmeister
mit der Ehrennadel in Gold (Foto: Tanja Saeedi).

Bild unten: Das Erweiterte Präsidium diskutierte mit
Verteidigungsminister Thomas de Maizière (hinten Mitte)
(Foto: Tanja Saeedi).

Verwandte Artikel
Sicherheitspolitische Arbeit

„Das Leben ist kein Musical“

Über die militärische Bedeutung der Reserve innerhalb der Bundeswehr sprach der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg,...

27.09.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

27.09.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Zusätzliches Heimatschutzregiment wird in Niedersachsen aufgestellt

Die Bundeswehr stärkt ihre territorialen Strukturen und stellt ein zusätzliches Heimatschutzregiment auf. Die ursprünglichen Planungen hatten fünf Regimenter in Berlin,...

26.09.2022 Von Redaktion