DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Bundeswehr

Preisverleihung Bundeswehr und Gesellschaft 2021

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat in Berlin zum siebten Mal den Preis Bundeswehr und Gesellschaft verliehen.

Die von der Landesgruppe Bremen vorgeschlagenen Gewinner "Voice over Piano" in der Kategorie Bildung und Kultur | Bild: Bundeswehr/Kraatz

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer auf der Preisverleihung | Bild: Bundeswehr/Kraatz

Preisverleihung des Preises Bundeswehr und Gesellschaft im BMVg 2021 | Bild: Bundeswehr/Kraatz

Anders als im vergangenen Jahr konnte die Preisverleihung trotz Bestimmungen im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie im Rahmen eines Festaktes verliehen werden. Die Laudatio für die Preisträgerinnern und Preisträger hielt der langjährige Partner und Förderer des Preises Bundeswehr und Gesellschaft, Dr. Gerd Landsberg, vom Deutschen Städte- und Gemeindebund. Der Reservistenverband ist in der Jury des Preises durch den Vizepräsidenten für Kommunikation, Wolfgang Wehrend, vertreten.

Bei der Kooperationsveranstaltung des Bundesministeriums der Verteidigung und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes wurden in den vier bestehenden Kategorien diesem Jahr ausgezeichnet:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hintergrund: Preis Bundeswehr und Gesellschaft

Der Preis Bundeswehr und Gesellschaft würdigt Einzelpersonen oder Institutionen, die sich in besonderem Maße für die Belange der Bundeswehr oder ihrer Angehörigen in Öffentlichkeit und Gesellschaft einsetzen. Absicht der Stiftung des Preises ist es, das Verhältnis zwischen Bundeswehr und Gesellschaft weiter zu vertiefen und langfristig zu festigen. Außerdem soll über die bestehende gesellschaftliche Anerkennung gegenüber der Bundeswehr informiert, diese gewürdigt und die Bandbreite bereits existierender gesellschaftlicher Initiativen sichtbar gemacht werden. Der Preis wird seit 2015 jährlich durch die Bundesministerin oder den Bundesminister der Verteidigung öffentlich vergeben. Vorschlagsberechtigt sind unter anderem die Organisationsbereiche der Bundeswehr, die Abteilungen im Verteidigungsministerium, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, Landkreistag, Städtetag und der Reservistenverband.

 

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Reservist verteidigt junge Frau und wird selbst verletzt

Zivilcourage zeigte in der Nacht auf den vergangenen Sonntag Daniel Rogers. Der Hauptgefreite d.R., Mitglied in der Kreisgruppe Oberpfalz Nord,...

18.08.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

18.08.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Raus aus der Komfortzone

Eigentlich wollten Sabrina und Massimo A. nur ihren Sohn zur Karriereberatung begleiten. Nun lassen sich beide zu Reservisten ausbilden....

17.08.2022 Von Detlef Struckhof