DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Die Reserve

Raus aus dem Homeoffice – ab auf die Marschstrecke




Das waren noch Zeiten... Das Bild entstand beim Bremer Marsch im Jahr 2019.

Foto: Bundeswehr/Brunken

Und so geht's im Jahr 2020/21: Alleine laufen und die Strecke mit dem Smartphone aufzeichnen.

laufenmarschremote

So sehr wir uns die Veranstaltungen im Kreis der Kameraden zurückwünschen, umso mehr hat uns die Pandemie neue Formate eröffnet. Für den 22. Mai beispielsweise ist der zweite Bremer Remote Marsch geplant. Absolviert wird dieser alleine, aber dennoch gemeinsam. So kann man auch in München mit den Bremer Kameraden marschieren.

Dabei absolviert jeder Teilnehmer selbstständig die Aufgaben und die Marschleistung. Die Ergebnisse werden dann als Screenshot oder Foto an das Auswerteteam übersendet. Jeder erfolgreiche Teilnehmer sowie die besten Leistungen und Fotos werden ausgezeichnet. Alle Teilnehmer absolvieren eine selbstgewählte Marschstrecke. Diese soll nach Möglichkeit 24 Kilometer lang sein und mit zehn Kilogramm Gepäck zurückgelegt werden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die älter als 50 Jahre sind, dürfen ohne Gepäck losmarschieren.

Anmeldungen sind bis zum 15. Mai unter www.bremermarsch.de möglich. Veranstalter ist die Landesgruppe Bremen des Reservistenverbandes. Die Aufgaben werden im Vorfeld an die E-Mail-Adresse übersendet, die zur Anmeldung genutzt wird. Außer Handy, Tracker, Bleistift und Radiergummi bedarf es keiner zusätzlichen eigenen Materialien.

Ausschreibung als PDF herunterladen

Laufen gegen Querschnittslähmung

Am 9. Mai beteiligt sich das Laufteam „Bundeswehr und Reservisten“ wie schon im vergangenen Jahr am „Wings for Life World Run“. Das Startgeld (20 Euro) geht zu 100 Prozent in die Rückenmarksforschung und hilft, Querschnittslähmung zu heilen. Weltweit starten tausende Läufer zur gleichen Zeit und laufen solange, bis sie das „Catcher Car“ einholt. Weitere Informationen beim Laufteam und auf der Homepage.

Bewerben Sie Ihre Online-Veranstaltung!

Sie möchten die Kameradinnen und Kameraden auf ihre Online-Veranstaltung aufmerksam machen? Schreiben Sie uns! presse@reservistenverband.de

Verwandte Artikel
Die Reserve

Atomwaffen: So war es im Sonderwaffenbataillon

Oberstleutnant d.R. Jörg Schiller diente in den 1980er Jahren in einem Sonderwaffenbataillon der Bundeswehr. Dessen Auftrag: eine amerikanische Einrichtung bewachen,...

06.12.2021 Von Benjamin Vorhölter
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2021 Von Sören Peters
loyal

Gesucht wird: das Titelbild des Jahres

loyal versteht sich als Magazin für Sicherheitspolitik, das kritische Fragen stellt und sich aktiv an der gesellschaftlichen Diskussion über Verteidigung,...

03.12.2021 Von Redaktion