DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Aus den Ländern

Reges Interesse am Sanitätsdienst beim Rheinland-Pfalz-Tag




Brückenschlag in die zivile Gesellschaft: Beim Rheinland-Pfalz führten die Sanitätssoldaten zahlreiche Informationsgespräche.

Foto: Stefan Bölke

reserveSanitätsdienst

Beim Rheinland-Pfalz-Tag in Mainz war auch die Bundeswehr mit von der Partie. Auf dem „Platz der Streitkräfte“, direkt am Rheinufer, präsentierten sich die im Bundeslang stationierten Einheiten. Mit dabei war das Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr zusammen mit dem ebenfalls zum Teil in Koblenz ansässigen Sanitätsregiment 2, sowie Vertreter des Sanitätsdienstes der US-Army. Das ermöglichte den Besucherinnen und Besuchern einen Blick über den Tellerrand – ganz besonders einen Einblick in die veterinärmedizinische Versorgung der US-Streitkräfte.

Der Fachbereich für Reservistenangelegenheiten im Kommando Sanitätsdienst informierte die zahlreichen Besucher speziell über die Aufgaben der Reserve im Sanitätsdienst. Viele Fragen aus der Bevölkerung zeugten vom großen Interesse. Nicht nur durch die „sicherheitspolitische Zeitenwende“ ist die Bundeswehr in aller Munde, auch das Engagement der zahlreichen Reservistinnen und Reservisten in der Amtshilfe und in der Pandemiebewältigung, im engen Schulterschluss mit den aktiven Soldatinnen und Soldaten, wurden als sehr positiv wahrgenommen. Hervorzuheben ist, dass die Reserve im Sanitätsdienst mehrheitlich eine „Fachdienst-Reserve“ ist, d.h. die dort beorderten Reservistinnen und Reservisten sind häufig medizinisch examiniert oder approbiert. Das öffnet auch Türen für bisher „Ungediente“ sich als Reservistin oder Reservist im Sanitätsdienst einzubringen, beispielweise in einem der Bundeswehrkrankenhäuser.

Für weitere Informationen zur Reserve im Sanitätsdienst steht der Fachbereich für Reservistenangelegenheiten unter 0261/896 32444 bzw. KdoSanDstBwReserve@bundeswehr.org zur Verfügung.

Verwandte Artikel
Allgemein

Wo sind die Scharnhorsts und Gneisenaus? Die Bundeswehr benötigt Reformen

Julius Braun hat Militärgeschichte sowie Sicherheits- und Verteidigungspolitik an den Universitäten Bonn, Maynooth, Potsdam und Dublin studiert. Er ist Doktorand...

28.11.2022 Von Julius Braun
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.11.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze