DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Aus den Ländern

Repräsentanten der Bundeswehr im Land Berlin




Aufstellungsappell des Landeskommandos Berlin in der Julius-Leber-Kaserne.

Foto: Bundeswehr/Akbar

Generalmajor Carsten Breuer (2.v.l.), Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben, stellte das Landeskommando Berlin offiziell in Dienst.

Foto: Bundeswehr/Akbar

Brigadegeneral Jürgen Uchtmann ist der erste Kommandeur des Landeskommandos Berlin.

Foto: Bundeswehr/Akbar

Sichtbar wird die Arbeit des Landeskommandos in der Corona-Pandemie. Der Vorsitzende der Landesgruppe Berlin, Oberstleutnant d.R. Frank Eick (2.v.l.), überzeugte sich davon im Berzirksamt Treptow-Köpenick.

Foto: privat

Als letztes der 16 Bundesländer hat nun auch Berlin ein Landeskommando. Der erste Kommandeur des Landeskommando Berlin ist Brigadegeneral Jürgen Uchtmann.

Das Landeskommando Berlin ist der Repräsentant der Bundeswehr im Bundesland Berlin und untersteht dem Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr. Das Landeskommando ist das zentrale Bindeglied der Bundeswehr zur Landesregierung. Es berät alle zivilen Behörden über Fähigkeiten der Bundeswehr im Hilfeleistungsfall und nimmt bundeswehrgemeinsame Aufgaben wahr, wie die Planung, Vorbereitung und Koordinierung der Amts- und Katastrophenhilfe. In Not- und Gefahrenlagen übernimmt das Landeskommando die Abstimmung zwischen den verantwortlichen zivilen Stäben und der eingesetzten Truppe.

Sichtbar wird dies aktuell in der Corona-Krise. Seit Mitte März unterstützt die Bundeswehr die Senatsverwaltung für Inneres und Sport sowie den Senat für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. Der Vorsitzende der Landesgruppe Berlin, Oberstleutnant d.R. Frank Eick, hat dazu in der vergangenen Woche das Gesundheitsamt des Bezirks Treptow-Köpenick besucht. Wie Eick berichtet, waren in der vergangenen Woche in ganz Berlin (Ausnahme: Friedrichshain-Kreuzberg) bis zu 418 Soldatinnen und Soldaten eingesetzt. Sie unterstützen vor allem bei der telefonischen Kontaktpersonennachverfolgung, bei Informations-Hotlines der Gesundheitsämter und bei allgemeinen EDV-Tätigkeiten. Dieser Bereich bildet mit derzeit bis zu 285 Soldatinnen und Soldaten den Schwerpunkt der Hilfeleistungen in Berlin.

Das Landeskommando Berlin führt in regelmäßigen Abständen Besuche in den Gesundheitsämtern durch und spricht dabei sowohl mit zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als auch mit den eingesetzten Soldatinnen und Soldaten.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion