DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservisten der Luftwaffen aus fünf Nationen in Sion (Schweiz)




(v.l.n.r.) Hfw d.R. Reinhard Knott, Hfw d.R. James Benedix, OStFw d.R. Jens Wermke und OStFw d.R. Thomas Sperling.Auf Einladung der Schweizer Luftwaffe nahmen Reservisten aus den Niederlanden, Kanada, USA, Großbritannien, Schweiz und Deutschland am INLEAD (International NCO Leadership Development) Seminar 2009 in Sion (Schweiz) teil. Die Deutsche Delegation bestand aus Reservisten der Luftwaffe, die aus Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg und Bayern zur  Weiterbildung nach Sion gereist waren.
Unteroffiziere der Reserve werden vermehrt bei Einsätzen der Luftwaffe im Ausland eingesetzt. Dabei nehmen sie ihre Tätigkeit überwiegend in einem multinationalen Umfeld wahr. Um die Unteroffiziere auf die internationale Arbeit vorzubereiten, nehmen Unteroffiziere der Luftwaffe regelmäßig an den Seminaren (INLEAD) teil.
In der Zeit vom 3. bis 9. Oktober 2009 erlebten die Teilnehmer eine perfekt organisierte Fortbildungsmaßnahme. Anspruchsvoll und informativ war das Seminarprogramm, interessant das kennen lernen von Land und Leuten. Die Unterbringung auf der Luftwaffenbasis Sion im Kanton Wallis erlaubte es, hautnah am Alltag der Schweizer Luftwaffe teilzuhaben. Aber nicht nur die Schweizer Luftwaffe wurde den Teilnehmern näher gebracht, auch die Reservistenkonzepte der anderen beteiligten Nationen war ein Programmpunkt der Veranstaltung.
Landung auf der Axalp.Die Zielsetzungen des einwöchigen Seminars, wie das Steigern der Führungsbefähigung im internationalen Umfeld sowie das Aufbauen und Verbessern internationaler Beziehungen, wurden durch die erstklassige Organisation der Schweizer Kameraden in einem hervorragenden Umfeld erreicht. Kernpunkt war die Aus- und Weiterbildung von Führungspersonal. In Theorie und Praxis wurde unter anderem das Thema "Definition von Führung und Konfliktmanagement" näher gebracht. In speziellen Unterrichtseinheiten wurden die Fähigkeiten vermittelt, die Stärken und Schwächen einer Gruppe zu erkennen und diese als Vorgesetzter zur Erfüllung eines Auftrages umzusetzen. Dabei kamen auch die kulturellen Unterschiede der beteiligten Nationen zum tragen.
Das Highlight dieser Veranstaltung war der Besuch des Schießplatzes Axalp. Nach einem Gespräch mit der Nationalrätin Ursula Haller und dem Course Commander INLEAD 2009, Bigadier Werner Epper, ging es per Lufttransport zur Axalp. In einer 90 -minütigen Vorführung demonstrierte die Schweizer Luftwaffe dort eindrucksvoll ihr gesamtes Leistungsspektrum. Auf dem 3883 Meter hohen Matterhorn Glacier Paradise konnte die Luft zwar schon mal dünn werden, alle Teilnehmer waren sich jedoch darin einig, dass dies ein herausragender Lehrgang war. Sie nehmen Erfahrungen mit, die sowohl im militärischen Leben als auch im zivilen Bereich Anwendung finden können.

Text: Reinhard Knott
Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

05.07.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Mit Kraft und Ausdauer zum belgischen Sportabzeichen

Der Arbeitskreis Reserveoffiziere Köln hat in der Luftwaffenkaserne in Wahn zum 30. Mal die Abnahme des belgischen Militärsportabzeichens (TMAP) ausgerichtet....

04.07.2022 Von Redaktion
Die Reserve

Reservistenverband trauert um Roland Ziegler

Der Reservistenverband trauert um Oberst d.R. Roland Ziegler, der am 30. Juni 2022 im Alter von 84 Jahren verstorben ist....

04.07.2022 Von Redaktion