DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservisten empfangen ihre regionalen Partner




Die ersten Wochen des Jahres sind traditionell die Zeit der Jahresempfänge. Landes-, Bezirks- und Kreisgruppen, aber auch Reservistenkameradschaften nutzen diese Gelegenheit, um mit Ansprechpartner aus Bundeswehr, Politik und Gesellschaft vor Ort ins Gespräch zu kommen und um verdiente Mitglieder auszuzeichnen.

Der traditionelle Neujahrsempfang der Landesgruppe Hamburg etwa bildete einen würdigen Rahmen für die Verabschiedung der langjährigen und erfolgreichen PTBS-Beauftragten, Hauptfeldwebel Christiane Müller. In seiner Laudatio würdigte der Landesvorsitzende, Oberstleutnant d.R. Oliver Tenbergen, ihren großen Einsatz als Lotsin im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg für Einsatzgeschädigte in der Bundeswehr. Zudem ist der Name von Christiane Müller untrennbar mit vier erfolgreich durchgeführten PTBS-Kongressen in Hamburg verbunden.

Müller neue PSKH-Beauftragte des Präsidiums
Folgerichtig wurde sie vor kurzem vom Präsidium des Reservistenverbandes zur Bundesbeauftragten für Psycho-Soziale Kameradenhilfe (PSKH) berufen. "Ich werde die Kameradinnen und Kameraden und die neue PSKH-Beauftragte in meiner Landesgruppe mit meinem großen Netzwerk auch in Zukunft weiterhin gerne unterstützen", sagte Christiane Müller vor den 200 Gästen.

140 Gäste in Lebach
So gut besucht wie noch nie war der Neujahrsempfang der Landesgruppe Saarland. In seiner Neujahrsrede ging Stabsfeldwebel d.R. Rudi Herrmann, Vorsitzender der Landesgruppe Saarland, gleich zu Beginn auf die aktuell schwierige Situation Deutschlands mit seiner inneren Zerrissenheit ein, einer Zerrissenheit, die man auch in Europa und der Welt wahrnehme. Die Ursache für die gegenwärtigen Entwicklungen lägen in einem "globalen Epochenwandel – vergleichbar mit dem Wechsel von der agrarischen zur industriellen Gesellschaft. Viele Menschen fühlen sich von der Geschwindigkeit, mit der sich die Welt verändert, überrollt und verunsichert", sagte Herrmann.

"Wir alle sind Teil der Sicherheitsarchitektur Deutschlands"
Als ausdrücklich negative Folge dieser Entwicklung nannte er den zunehmenden Nationalismus und das Erstarken rechtsnationaler Kräfte in Europa und auch in Deutschland. Diese Kräfte setzten den Frieden und den Wohlstand in Europa aufs Spiel. Vor diesem Hintergrund sei es auch ein Auftrag des Reservistenverbandes, zusammen mit Polizei und Bundeswehr, für Sicherheit und Stabilität einzutreten und sich entsprechend einzusetzen. Rudi Herrmann: "Wir alle sind Teil der Sicherheitsarchitektur Deutschlands. Und auch wir Reservisten sind gefordert. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, den Menschen ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität zu geben."

Siegburg: Bedeutung von Reservisten gestiegen
Rund 70 Gäste kamen in die Brückberg-Kaserne nach Siegburg zum Neujahrsempfang der örtlichen Kreisgruppe. Sowohl die Kreistagsabgeordnete und Stellvertretende Landrätin Notburga Kunert als auch der Standortälteste und Leiter der Abteilung VI (Personalführung Reservisten), Oberst i. G. Gerhard Dette, stellten bei Ihren Ansprachen die Wichtigkeit der Reservisten heraus. "30.000 unbesetzte Stellen in der Bundeswehr können nicht von heute auf Morgen mit jungen Soldaten und Soldatinnen besetzt werden. Die Ausbildung auf einen Feldwebeldienstposten dauert drei, auf einen Offiziersdienstposten sieben Jahre. Hier ist es gut auf erfahrene Reservisten zugreifen zu können", sagte Dette.

Redaktioneller Hinweis: Der Reservistenverband hat rund 2.500 lokale Gliederungen. Viele von ihnen laden zu Beginn des Jahres zu Empfängen ein. Exemplarisch sind hier drei Veranstaltungen abgebildet. Weitere Berichterstattung finden Sie auf den jeweiligen Regionalseiten im Internet sowie in den kommenden Ausgaben der loyal/Die Reserve.

(red/spe)

Bild oben:
Auszeichnung verdienter Mitglieder beim
Neujahrsempfang der Landesgruppe Saarland.
(Foto: Thorsten Wolf)

Zweites Bild:
Christiane Müller ist die neue Beauftragte des
Präsidiums für Psycho-Soziale Kameradenhilfe.
(Foto: Bundeswehr)

Drittes Bild:
Stabsfeldwebel d.R. Rudi Herrmann, Vorsitzender der
Landesgruppe Saarland, spricht beim Empfang in Lebach.
(Foto: Thorsten Wolf)

Bild unten:
Gäste beim Neujahrsempfang in Siegburg.
(Foto: Olaf Kortenhoff)

Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

Deutschland übernimmt für zwei Jahre die CISOR-Präsidentschaft

Deutschland hat am vergangenen Wochenende die Präsidentschaft der interalliierten Vereinigung der Reserve-Unteroffiziere CISOR (Confédération Interalliée des Sous-Officiers de Réserve) übernommen....

28.09.2022 Von Matthias Blazek / red
Aus der Truppe

Bundeswehr bündelt alle Inlandskompetenzen in Berlin

Am Montag hat die Bundeswehr in der Berliner Julius-Leber-Kaserne das Territoriale Führungskommando (TerrFüKdoBw) aufgestellt. Damit wird die Organisation der Streitkräfte...

28.09.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.09.2022 Von Sören Peters