DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservisten trainieren militärische Fähigkeiten mit einer Simulation

Reservisten der Kreisgruppe Bonn/Rhein-Sieg lassen die Militärische Ausbildung während der Coronavirus-Pandemie nicht schleifen. Das Angebot ist nicht wie üblich, aber dafür innovativ.

Retten und Bergen während der Simulation

Foto: Stefan Schuler

Der Spähtrupp verlässt die Basis

Foto: Stefan Schuler

In den Zeiten der Pandemie sind Verbandsveranstaltungen oder Dienstliche Veranstaltungen wie Biwak, Infanteriecamp oder Militärpatrouillen ausgefallen. Einige Reservisten lassen sich davon nicht abhalten. Sie treffen sich im virtuellen Raum und üben dort ihre militärischen Fähigkeiten.

Die Kreisgruppe Bonn/Rhein-Sieg unterstützt die simulationsgestützte Ausbildung MilSim und lädt zum Mitmachen ein. Die Reservisten nutzen dabei die Software Arma 3 mit einer Bundeswehr-Modifikation. „Das ist wie ein Ausbildungsgerät Schießsimulator für Handwaffen und Panzerabwehrhandwaffen der Bundeswehr und Ausbildungsgerät Duellsimulator im Homeoffice“, erläutert Stefan Schuler, stellvertretender Vorsitzender der Kreisgruppe Bonn/Rhein-Sieg.

Simulation wie bei den britischen Streitkräften

Das Programm werde zwar für eine breite Öffentlichkeit als Computerspiel vertrieben. Eigentlich handele es sich eher um eine Militärsimulation, die sehr realistisch sei, sagt Schuler. Der Hersteller Bohemia Interactive arbeite auch mit Streitkräften zusammen und stell diesen hochwertige und anspruchsvolle Simulationssoftware zur Verfügung. „Das Ganze hat also auch einen durchaus ernsthaften Anspruch. Die britischen Streitkräfte betreiben ein ähnliches Projekt sogar offiziell und dienstlich“, berichtet Schuler und fügt hinzu: „Die Simulator-Ausbildung kann zwar keine Übung im Feld und unter realen Anforderungen ersetzen. Wir glauben dennoch, dass dies eine ganz gute Möglichkeit ist, Teile der infanteristischen Grundfertigkeiten zu üben.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Mitmachen ausdrücklich erwünscht

Das Projekt MilSim ist eine private Initiative im Kameradenkreis. Es befindet sich noch im Aufbau. Das heißt, es gibt noch keine fertige perfekte virtuelle Ausbildung. Interessierte Kameradinnen und Kameraden sind eingeladen, sich mit ihren militärischen und mit ihren IT-Erfahrungen einzubringen. Zur Teilnahme benötigt man neben dem Programm Arma 3 (in der Basisversion zurzeit erhältlich ab 27,99 Euro) einen zeitgemäßen Personal-Computer mit Internet-Anschluss und einem Headset. Interessenten melden sich direkt per E-Mail hier: falk_17@freenet.de

Hardwarevoraussetzungen:

Betriebssystem:Windows 7 SP1 (64bit)

Prozessor:Intel Dual-Core 2.4 GHz oder AMD Dual-Core Athlon 2.5 GHz

Arbeitsspeicher:4 GB RAM

Grafikkarte:NVIDIA GeForce 9800GT / AMD Radeon HD 5670 / Intel HD

Graphics 4000 mit 512 MB VRAM

DirectX®:10

Festplattenplatz:20 GB freier Speicher

Sound:DirectX®-kompatibel

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2022 Von Sören Peters
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw
Gesellschaft

Welche Arbeitgeber werden Partner der Reserve 2023?

Seit 2016 vergeben das Verteidigungsministerium der Verteidigung und der Reservistenverband jährlich gemeinsam öffentlichkeitswirksam die Auszeichnung „Partner der Reserve“. Der Preis...

02.12.2022 Von Redaktion