DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenbetreuung im Auslandseinsatz




  • Im Juni lud der VdRBw zu einer informativen Gesprächsrunde über die Aufgaben des Verbandes in der Betreuungseinrichtung "Planet Mazar" ein
  • Ein Treffen zur Darlegung und Klärung wesentlicher Fragen

Viele Soldatinnen und Soldaten aus allen Bundesländern folgten der Einladung in das Camp Marmal in Afghanistan und nutzten die Begegnung zur Erörterung einiger Grundsatzthemen, wie die Transformation des Verbandes und seine Aufgaben in den kommenden Jahren. Auch die Außendarstellung und die Öffentlichkeitsarbeit des Reservistenverbandes sowie die Betreuung und Beratung der Wehrübenden im Einsatz standen im Fokus.
Im Laufe der Gespräche stellte sich heraus, dass viele der Anwesenden während ihrer aktiven Dienstzeit nur mäßig oder gar nicht über den Verband, die Möglichkeiten einer Mitgliedschaft oder die Beorderungsmöglichkeiten für Reservisten informiert worden sind. Das soll sich natürlich ändern! Das Herbert-Döllner-Gedächtnis-Seminars in Lichtenfels/Schney beschäftigte sich bereits intensiv mit diesem Thema.
In einem Vortrag legte Oberst i.G Hans-Hermann Paape unter dem Stichwort "Nachwuchsgewinnung für Reservisten"  besonderen Wert darauf, dass Wehrpflichtigen bereits im Grundwehrdienst die Möglichkeit zu Beorderungsgesprächen gegeben sein müsse. Sie müssten in diesem Gespräch über Möglichkeiten der weiteren Ausbildung und der vielseitigen Aufgaben von Reservisten umfassend informiert werden. Ein weiteres Planziel soll es sein, ehemalige Grundwehrdienstleistende nach der Ausbildung oder dem Studium erneut auf die Funktion des Reservisten aufmerksam zu machen. Diese Grundvorstellungen sollen in Zukunft weiter verfolgt und ausgearbeitet werden.
Den Teilnehmern war im Besonderen wichtig, dass die Betreuung durch den Verband ihren Weg zu den Wehrdienstleistenden und (zukünftigen) Reservisten finden muss – in persönlicher Ansprache müsse über den Einsatz des Reservistenverbandes und seiner Reservisten frühzeitig informiert werden. Dies gelte auch für die Betreuung im Ausland.
Im Camp Marmal tauchten konkrete Fragen auf: Ein Reservist wurde fünf Wochen für einen Auslandseinsatz einberufen, blieb jedoch zwei dieser fünf Wochen in Deutschland – wer nimmt sich seiner an? Warum erfahren Grundwehrdienstleistende nicht im Einsatz schon Grundlegendes über den Verband? Gerade bei Zeit- und Berufssoldaten müsse der Verband stärker eingebunden sein, damit eine optimale Betreuung von Anfang an gewährleistet werden könne.
Weitere Überlegungsansätze waren: Partnerschaften mit Leitverbänden, um den Reservistinnen und Reservisten Tipps aus der Praxis für die Praxis geben zu können, aber auch eine engere Zusammenarbeit mit den Kreiswehrersatzämtern (KWEA), deren Hauptaufgabe es ist, den Personalbedarf der Bundeswehr zu decken, seien wirkungsvolle Schritte in diese Richtung.
Nicht zu vergessen ist der positive und wirksame Effekt von Werbung durch Verbandsmitglieder. Im Auftrag übernehmen sie die Funktion als Mittler zwischen Bundeswehr und Gesellschaft – diese Säule der Reservisten in Deutschland zu stärken ist eine Basis für die dauerhafte Wahrnehmung dieses Auftrages. Das Eine bedingt das Andere – es wird Zeit zu handeln und sich auf allen Ebenen aktiv für die Aufklärung der Öffentlichkeit und die optimierte Betreuung einzusetzen!
Auch wenn nach einem Tag intensiven Austausches, an dem sich die Teilnehmer mit einer Vielzahl an Themenbereichen auseinandersetzten, nicht alle Fragen geklärt werden konnten, war eines jedoch klar: der einhellige Wunsch nach einer Wiederholung der Veranstaltung und der Information über aktuelle Verbandsthemen stand für alle Anwesenden außer Frage.
Ihre Erfahrungen interessieren uns
Der Auslandseinsatz ist für viele Reservisten noch ein unbeschriebenes Blatt, der Arbeitsalltag nur wenig bekannt. Sind Sie derzeit im Ausland eingesetzt oder kehrten Sie kürzlich von einem Einsatz zurück? Dann erzählen Sie uns davon! Einfach eine E-Mail an online-redaktion[at]vdrbw.de senden – eine Auswahl der Berichte wird hier zu lesen sein.

Text: Anna Beutel / Oberstleutnant a.D. Lutz Kleintges, Landesbeauftragter SiPolArb

Weitere Informationen
Bundeswehr – Kreiswehrersatzämter

Verwandte Artikel
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 47

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

24.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Warum eine Europäisierung der Verteidigungsindustrie notwendig ist

Der Krieg in der Ukraine ist ein Warnschuss für Europa. Nach mehr als acht Monaten blutigen Krieges zeichnet sich eine...

23.11.2022 Von Benjamin Vorhölter