DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Aus den Ländern

Rheinland-Pfalz: Teilnehmerrekord bei RSU-Jahresabschluss




Die rheinland-pfälzische RSU-Kompanie ist in Stärke 108 angetreten.

Foto: Sohail

heimatschutzrsuRSU-Kompanie

So viele waren es noch nie: 108 Reservisten und fünf aktive Soldaten sind bei der letzten Zusammenziehung des Jahres der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie Rheinland-Pfalz angetreten. Dazu trugen vor allem die neu beorderten Soldaten bei, die das Landeskommando in diesem Jahr über das Pilotprojekt „Ausbildung Ungedienter“ gewonnen hatte. Sie waren in annähernd voller Stärke dabei.

Für das Stammpersonal der Kompanie stand die Auffrischung im Truppensanitätsdienst, dem sogenannten Ersthelfer Alpha, im Mittelpunkt. Dabei ging es nicht nur darum, den erreichten Ausbildungsstand im Sanitätsdienst zu erhalten, sondern ihn auch zu erweitern. Ob ein Autounfall, das Auffinden einer bewusstlosen Person oder auch Schussverletzungen, in unterschiedlichen Situationen mussten die Soldaten ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

P8-Ausbildung. (Foto: Biedinger)

Für die neu zu der Kompanie gestoßenen Soldaten fand parallel eine Waffenausbildung statt. Geübt wurde die sichere Handhabung von Maschinengewehr MG3 und Pistole P8. Abschließend konnten die Soldaten das Gelernte im Handwaffensimulator vertiefen, eine gute Grundlage für die weitere Waffenausbildung im ersten Quartal 2020.

Mit einer Jahresabschlussfeier in den Räumen der Artilleristenkameradschaft Idar-Oberstein e.V. endete das Ausbildungswochenende. Kompaniechef Hauptmann Dr. Alexander Pfriem nutzte den festlichen Rahmen für ein Resümee hinsichtlich des Jahres 2019 und zeichnete zudem zwei Kameraden für ihre herausragende Arbeit mit einem Bestpreis aus. Oberst Erwin Mattes, Kommandeur des Landeskommandos Rheinland-Pfalz, freute sich über die inzwischen erreichte außergewöhnliche Antrittsstärke und lobte die Soldaten für die sehr ordentlichen Leistungen im zurückliegenden Ausbildungsjahr. Besondere Anerkennung fand er für den selbstständigen Einsatz der Kompanie bei der Absicherung der Absturzstelle einer amerikanischen F-16 im Oktober im Raum nördlich von Trier.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Welche Arbeitgeber werden Partner der Reserve 2023?

Seit 2016 vergeben das Verteidigungsministerium der Verteidigung und der Reservistenverband jährlich gemeinsam öffentlichkeitswirksam die Auszeichnung „Partner der Reserve“. Der Preis...

02.12.2022 Von Redaktion
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

02.12.2022 Von Sören Peters
Gesellschaft

Kreativer Adventskalender: Jeden Tag ein Gruß an unsere Soldaten

Gemeinsam durch den Advent grüßen – unter diesem Motto steht der Online-Adventskalender der Initiative „Solidarität mit unseren Soldaten und ihren...

01.12.2022 Von Sören Peters