DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Roderich Kiesewetter neuer Präsident des Verbandes




Mit rund 98,7 Prozent hat die Bundesdelegiertenversammlung am Freitagnachmittag den Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter zum neuen Präsidenten und Nachfolger von Gerd Höfer gewählt. So ein Ergebnis in einer geheimen Abstimmung hat es beim Reservistenverband lange nicht mehr gegeben. Kiesewetter sagte nach seiner Wahl mit 147 von 149 Stimmen: "Ich bin überwältigt. Ich nehme die Wahl an. Vielen Dank für dieses Vertrauen. Es ist ein Vertrauensvorschuss, dem ich jetzt gerecht werden will."

Die Delegierten im brandenburgischen Blankenfelde-Mahlow spendeten Kiesewetter stehende Ovationen, nachdem der Versammlungsleiter Hans-Joachim Jungbluth das Wahlergebnis verkündete. Jungbluth kam nicht dazu, die Ja-Stimmen zu nennen, nachdem er bekanntgegeben hatte, dass es nur eine Neinstimme und eine Enthaltung gab.

"Ich spüre, welche Verantwortung dieses Amt erfordert, denn wir haben eine besondere Verantwortung zu tragen, die kein anderer Verband in Deutschland trägt", sagte Kiesewetter in seiner Vorstellungsrede. "Wir vertreten über 120.000 Mitglieder und betreuen über 1,2 Millionen wehrüberwachte Reservisten, die bereit sind, mit der Waffe in der Hand ihr Land zu verteidigen." Er rief den Delegierten zu, dass nach der Bekanntgabe der Bundeswehrreform die Stunde des Verbandes käme. Er könnte mit seinen über 3.000 Gliederungen in der Fläche die Lücken füllen, die durch Standortschließungen und die Aussetzung der Wehrpflicht aufgerissen wurden.

Roderich Kiesewetter ist Oberst außer Dienst und 48 Jahre alt. Der Baden-Württemberger ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sein 19-jähriger Sohn leistet zurzeit den Freiwilligen Wehrdienst. Seit Januar 2010 ist Kiesewetter Mitglied des Präsidiums und war Stellvertreter seines Vorgängers Gerd Höfer, den er heute im Namen des Präsidiums zum Ehrenpräsident ernannte.


(dest/wrs)

Bild oben: Michael Sauer (links), scheidender Vizepräsident
für Information und Kommunikation, gratuliert
Roderich Kiesewetter MdB (rechts) nach seiner Wahl
(Foto: Barbara Damm)

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beirat Reservistenarbeit besucht Heeres-Brigade

Im äußersten Winkel Deutschlands, in Müllheim im Markgräflerland, besuchten etwa 30 Vertreter der im Beirat Reservistenarbeit organisierten Verbände und Vereinigungen...

29.06.2022 Von Nadja Klöpping
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

29.06.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Volles Programm beim Schieß-Biwak der Gebirgsjäger-Reservisten

Diese Ergebnisse haben die Erwartungen weit übertroffen: 24 goldene und zwei silberne Schützenschnüre zählte am Schluss der Leitende des Schieß-Biwaks...

28.06.2022 Von Sebastian Krämer / red