DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Saarländer am Tag der Reservisten in Frankreich







Um 9 Uhr trafen sich die 5 Teilnehmer (O d.R. Lauer, OTL d.R. Kausch, OTL d.R. Fess, StFw d.R. Riefer und OG d.R. Stolz) in Saarlouis zum Abmarsch. Nach einer ca. 400km langen Anreise erreichten wir am Nachmittag unser Ziel, die Kaserne des 61. Artillerieregiments in Semoutier nahe Chaumont. Nach beziehen der Unterkünfte hatten wir sofort Kontakte zu den französischen Kameraden. Wobei uns sofort aufgefallen ist, dass es Frankreich sehr viele jüngere Kameraden gibt. Nach einem Vorüben der Abschlusszeremonie bereiteten wir uns auf den Nachtorientierungsmarsch vor. Hierzu bildeten wir einen Mannschaft mit 4 Kameraden des 1. Régiment Chasseur aus Verdun. Um 20:20 wurden wir mit einem Bus zu einem der 4 verschiedenen Startpunkte gebracht. Dort galt es zuerst den eigenen Standpunkt auf der Karte zu finden und dann 12 Aufgaben auf der ca. 25 km langen Strecke zu bewältigen. Gegen 01:30 erreichten wir nach anspruchsvollen Orientierungsaufgaben, interessanten militärischen Fragen und einer abwechslungsreichen, landschaftlich reizenden Strecke unser Ziel in Colombey les deux eglises.

Am Sonntag den 9. Mai fand am Fuße des großen Lothringer Kreuzes in Colombey les deux eglises eine sehr würdevolle Abschlussveranstaltung des französischen nationalen Reservistentages statt. Es war kein Zufall, dass diese Veranstaltung an dem Ort, in dem Charles de Gaulle lebte und bestattet ist, auf den Europatag fiel. Vor dem gemeinsamen Antreten, hatten wir genügend Zeit um die Gedenkstätte zu besuchen. Hier haben wir auch erfahren, dass Konrad Adenauer der einzige Staatsgast war, der je auf den Privatsitz nach Colombey eingeladen wurde.

Mehr als 1.500 Angehörige der französischen Reserve, mit dem Schwerpunkt aus der Région Terre Nord-Est (entspricht unseren Wehrbereichen), der Gendarmerie und Gästen aus der Schweiz, USA und Deutschland, sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik, versammelten sich dann am Gedenkstein. Während der sehr würdevollen Veranstaltung mit Ordensverleihung, Kranzniederlegung und Gedenken an gefallen und verstorbene Kameraden stand unsere Delegation mit unserer Verbandsflagge an zentraler Stelle. Der emotionale Höhepunkt war das Singen der französischen Nationalhymne, der Marseillaise durch die 1.500 Teilnehmer. Es war für uns Deutsche eine große Ehre an der Stätte, an der Charles de Gaulle mit Konrad Adenauer die Grundlagen der Deutsch-Französischen Versöhnung und Freundschaft besiegelt hatte, zusammen mit unseren französischen Freunden an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können.

Zum Fotoalbum der RK Spiesen-Elversberg (externe Seite)




Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 38

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

23.09.2022 Von Redaktion
Die Reserve

Zoom-Vortrag über die Bedeutung der Reserve

Zu einem Vortrag über die militärische Bedeutung der Reserve der Bundeswehr laden die Sektion Bonn der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP)...

22.09.2022 Von Redaktion / spe
Die Reserve

Video: Verbandspräsident steigt in "meIN FÜhrungsfahrzeug"

Der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg, ist Gast in der achten Folge von „meIN FÜhrungsfahrzeug“. Darin...

21.09.2022 Von Redaktion