DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Schlechtes Gewissen auf Schleifenstoff geschrieben




28.000 Besucher kamen am Wochenende zum Augustdorfer Soldatentag in die Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne. Von dort gehen in diesen Tagen zehn Gelbe Bänder der Solidarität in die Feldlager der Bundeswehr in den Auslandseinsätzen. Hunderte unterschrieben auf den Bändern oder hinterließen ihre persönlichen Grüße – viele davon unschlagbar ehrlich. So schrieb ein Schuljunge an seinen Vater: "Papa, ich habe meine Hausaufgaben vergessen", und entschwand.

Doch auch solche Grüße sind für die Truppe in der Ferne von unschätzbarem Wert, denn die Kommunikation zwischen den Soldatinnen und Soldaten und ihren Familienangehörigen ist trotz moderner Medien nicht immer einfach und vor allem teuer. Da bleibt am Telefon vieles ungesagt, denn den Lieben sollen keine Sorgen gemacht werden. Die günstigste Form sind persönliche, liebevoll geschriebene Feldpostbriefe. Die Grüße auf den Gelben Schleifen stellen dagegen ein sichtbares Zeichen der Verbundenheit mit allen Soldaten dar.

Unterstützt wurden die aktiven Soldaten des Standortes Augustdorf von zahlreichen Organisationen sowie den Reservisten der Kreisgruppe Bielefeld. An einem Informationsstand konnten die ehemaligen Soldaten mit Interessierten über ihre Arbeit sprechen. Kreisvorstandsmitglied Obergefreiter der Reserve Dr. Matthias Witt-Brummermann, im Zivilberuf Psychologe und Notfallseelsorger, (Foto unten, Mitte im Gespräch) lag dabei auch die Information über posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) am Herzen.


Olcay Zimmer / dest

Bild oben: Zehn gelbe Bänder der Verbundenheit
mit Unterschriften und besonderen Grüßen für
Soldatinnen und Soldaten gehen in die Einsatzländer
der Bundeswehr. Beim Augustdorfer
Soldatentag beteiligten sich Hunderte
(Foto B.J. Karsch).

Bild unten: Interesse an der Reservistenarbeit der
Kreisgruppe Bielefeld beim Augustdorfer Soldatentag
(Foto: E. Brück).

Verwandte Artikel
Die Reserve

Junges Format für sicherheitspolitisch Interessierte

Wie wird Sicherheitspolitik zeitgemäß kommuniziert? Dieser Frage ging der erste SiPo-Talk in fünf spannenden, interaktiven „Fishbowl-Panels“ mit hochkarätigen Gästen in...

01.07.2022 Von Knud Neuhoff / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

01.07.2022 Von Sören Peters
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof