DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Sicherheitspolitischer Vortrag – Referent Oberst Zorn




Schon länger hat sich der Kommandeur Luftlandebrigade 26 Oberst Zorn angeboten, auf kommunaler Ebene zu sprechen, damit die aktuellen Themen der saarländischen Fallschirmjäger in die örtliche Bevölkerung getragen werden. Da seine ebenfalls anwesende Ehefrau Elversberger Wurzeln hat, erfreute es ihn umso mehr, daß die RK Spiesen-Elversberg diese Chance ergriff, und einen tollen Vortrag in der eigenen Gemeinde veranstaltete.

Alt-eingesessene erkannten schon am prominent gefüllten Raum, daß das Thema Auslandseinsatz nicht nur Stammtischthema ist, sondern die breite Masse brennend interessiert. Erwartungsvoll sahen viele RK-Mitglieder, Vertreter der örtlichen Kirchengemeinden, der vorangegangene und der aktive Bürgermeister von Spiesen-Elversberg, sowie viele Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde dem Abend entgegen.

Co-Gastgeber war OTL d.R. Karl-Friedrich Kausch, der sich für die bestbesuchte Veranstaltung in der Kirchengemeinde 2010 bedankte.
Es eröffnete unser RK-Vorsitzender Oberst d.R. Udo Lauer, indem er kurz für unsere Kameradschaft warb, und deren Tätigkeitsschwerpunkte anführte. Schon kurz nachdem das Wort an den Kommandeur der "Saarland-Brigade" übergeben wurde, bewies die Aufmerksamkeit der Zuhörer und die sympathische Sachlichkeit von Oberst i.G. Zorn, daß ein solcher Vortrag längst überfällig war.

Die Oberbegriffe des anderthalb-stündigen Referats waren:
– politische Lage
– Sicherheitslage
– Wiederaufbau
– Heer im Einsatz
– wie geht es weiter?

Dabei konnte auf erstaunlich viele Einzelthemen eingegangen werden, wie z.B. die Versorgung mit neuen Hubschraubern, die die Handlungsfähigkeit erheblich verbessern würden, oder auch die Unterstützung durch US-Truppen, die sich im Norden Afghanistans momentan stärker einbringen.

Die anschliessenden Zuschauer-Fragen erstreckten sich bis kurz vor 21.00h. Auf Nörgler-Fragen oder Bundeswehr-Gegner wartete man dabei vergebens. Deutlich war zu spüren, daß die Unversehrtheit und die Versorgung unserer Kameraden wesentlich wichtiger ist, als diese Zeit mit Animositäten zu vergeuden. Auch wenn sich viele die Sinnfrage des Einsatzes am Hindukush stellen ist der Rückhalt für unsere Soldaten im Saarland doch unerschütterlich. Oberst Zorn leistete echte Basisarbeit, und kann sich der Anerkennung der Spiesen-Elversberger Bevölkerung sicher sein. Der Blumenstrauß für Frau Zorn rundete dann die Veranstaltung ab.

Unsere RK blickt auf einen informativen Abend zurück, der als Verbindungsveranstaltung zwischen Bundeswehr und dem zivilen Leben hervorragend funktioniert hat.

Glück ab !

Text: HG d.R. Oliver Hofmann
Verwandte Artikel
Gesellschaft

Invictus Games: Jetzt Karten für die Eröffnungsfeier sichern

Eine beeindruckende Show und reichlich Prominenz versprechen die Veranstalter zur Eröffnung und zum Abschluss der Invictus Games 2023 in Düsseldorf....

30.11.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Nachgefragt: Was kann die Bundeswehr von den preußischen Reformen lernen?

In einem Meinungsbeitrag hat sich Julius Braun mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Bundeswehr effizienter werden kann – hier nachlesen...

29.11.2022 Von Benjamin Vorhölter