DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Sicherheitspolitisches Seminar bei AESOR




Vom 02.–04. November 2007 in der Luftlande- und Lufttransportschule der Bundeswehr in Altenstadt
Nach der Begrüßung durch den deutschen AESOR-Vizepräsidenten, HFw d.R. Frank Ochel, wurde am Samstagmorgen die Luftlande- und Lufttransportschule mit ihren Aufgaben und Besonderheiten von OSF Herzog vorgestellt. Anschließend stellte der Leiter des Dezernats 3, Herr OTL i.G. Nickel, die Aufgabenspektren der verschiedenen Dezernate im Einzelnen vor. Von den Fallschirmjägern angefangen, über das Lufttransportpersonal bis hin zu den Einzelkämpfern, erhalten alle hier ihre einsatzorientierte Aus- und Weiterbildung. Des Weiteren wird das gesamte fliegerische Personal dahingehend ausgebildet, dass es in etwaigen Notfällen die notwendigen Überlebensmaßnahmen beherrscht.
Weiterentwicklung das A und O
Eine weitere wichtige Aufgabe wird vom Dezernat 3 wahrgenommen: es ist Verantwortlich für die Weiterentwicklung von bestehendem Gerät und Material in der Bundeswehr. Hier wird durch verschiedenste Versuche ermittelt, ob das vorhandene Material den zukünftigen Anforderungen gerecht wird und wie es entsprechend verbessert werden kann. Dieses, und die neuen Einsatzszenarien der Bundeswehr, haben wiederum Auswirkungen auf die Ausbildung der Luftlandetruppen. Um das Personal auch auf Multinationale Einsätze optimal vorbereiten zu können, müssen den Maßgaben entsprechende Ausbildungspläne erstellt und Lehrgänge durchgeführt werden.
Nach kurzer Pause informierte Olt d.R. Würth, in verantwortlicher Position bei Eurocopter in Augsburg, über den aktuellen Entwicklungsstand des neuen Transporthubschraubers "NH 90" und dem Unterstützungshubschrauber "TIGER". Der NH 90 löst den in die Jahre gekommenen "Bell UH-1D" ab und übernimmt dessen Aufgaben als mittlerer Transporthubschrauber, sowie den SAR- und künftigen CSAR-Dienst. Beim TIGER gibt es derzeit 24 Modellvarianten, die an 13 Nationen verkauft werden. Die ersten Modelle sind mittlerweile an die Truppe ausgeliefert, Ende 2007 und im Laufe von 2008 sollen die nächsten Hubschrauber übergeben werden.
Zukunft im Transportwesen
Der letzte Vortrag vom Samstag befasste sich mit der Einführung des Transportflugzeuges Airbus A 400 M in die Luftwaffe und die damit auftretenden Auswirkungen auf die Luftlandetruppe. Eindrucksvoll schilderte OSF Herzog den bisherigen Weg von der Planung bis hin zu den künftigen Aufgaben. Die Planung konnten in einem Notizbuch eingesehen werden: Auf mehreren hundert Seiten wurden darin die Vorgaben und Wünsche der beteiligten Partnernationen aufgeführt. Mit einem kurzen Film über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des A 400 M endete auch dieser sehr informative Vortrag.
Bei strahlendem Sonnenschein ging es nach Memmingen im Allgäu. Dort befindet sich neben dem Flugplatz der Traditionsverband des "Starfighters F 104". In ihrem Museum konnten viele Exponate des Jagdbombergeschwaders 34 "Allgäu" bestaunt werden. Vom Schleudersitz über die Bordkanone der F 104 bis hin zur Chronik des Verbandes war die Zusammenstellung sehr umfangreich. Der Höhepunkt des Ausfluges war jedoch der Besuch im vereinseigenen Schelter. Dort wird eine F 104 G aufbewahrt, die in mühevoller Arbeit restauriert wurde. Zwei ehemalige F 104 Piloten standen für Fragen bereit und konnten auch einiges aus dem fliegerischen Alltag mit ihren Maschinen berichten.
Am Abend wurde HFw d.R. Reiner Huber aus den Reihen der deutschen AESOR-Delegation offiziell vom Vizepräsidenten, HFw d.R. Frank Ochel, verabschiedet. Von 2000 bis 2007 war er in verschiedenen Funktionen innerhalb AESOR tätig. Das nächste Seminar findet im Jahr 2008 statt.

Text: Reinhard Öhrle

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

04.07.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Junges Format für sicherheitspolitisch Interessierte

Wie wird Sicherheitspolitik zeitgemäß kommuniziert? Dieser Frage ging der erste SiPo-Talk in fünf spannenden, interaktiven „Fishbowl-Panels“ mit hochkarätigen Gästen in...

01.07.2022 Von Knud Neuhoff / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

01.07.2022 Von Sören Peters