DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Sicherheitspolitische Hochschularbeit

So wirkt sich die Coronakrise auf Russland aus




Zum Webinar lädt der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen für den kommenden Mittwoch ein.

Quellen: BSH / Adrien Wodesy via unsplash

BSHcoronaviruscovid-19

Die russische Föderation und ihr Präsident Wladimir Putin haben aufwühlende Monate hinter sich. Über die neue vom Präsidenten gewünschte Verfassung wurde zwar noch nicht abgestimmt, doch diesem Volksvotum wird ohnehin nur eine symbolische Wichtigkeit zugewiesen. Nach langen Streitigkeiten konnten sich die OPEC-Staaten auf eine Reduzierung der Öl-Fördermenge einigen, um den für Russland wichtigen Ölpreis zu stabilisieren. Covid-19 hat für beides, die Verfassungsreform wie auch den Ölpreis, Konsequenzen. Die Abstimmung über die Verfassungsreform, ursprünglich angesetzt für den 22. April, musste verschoben werden und der Ölpreis sank auf seinen niedrigsten Wert in der Geschichte. Des Weiteren steigen Infektions- und Todeszahlen und der wirtschaftliche Schaden von Covid-19 wird zunehmend sichtbar.

Wie genau ist die Lage in Russland, was tut Putins Regierung und welche Konsequenzen resultieren aus dem niedrigen Ölpreis für Staat, Gesellschaft und außenpolitische Ambitionen? Über diese Themen diskutiert der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) am kommenden Mittwoch, 17. Juni von 17:30 bis 19:00 Uhr mit Alena Epifanova von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Epifanova ist seit 2018 bei der DGAP. Vorher war Sie beim Centre International de formation européenne (CIFE) und beim EU-Russia Civil Society Forum. Ihre Expertise liegt im Bereich russischer Außen- und Innenpolitik und postsowjetischer Zivilgesellschaft.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch eine Mail mit Namen, E-Mail-Adresse und (sofern zutreffend) Universitäts- und Hochschulgruppenzugehörigkeit an webinare@sicherheitspolitik.de. Nachdem die Anmeldung gesichtet wurde, wird eine Bestätigungsmail und ein Link zur Registrierung verschickt. Die Webinare finden über Zoom statt, entsprechend ist eine aktive Teilnahme via Internet-Browser sowie telefonisch möglich. Weitere Hinweise dazu erhaltet gibt es von der Moderation zu Beginn des Webinars.

Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

CIOR-Seminar widmet sich dem Konfliktpotenzial im ewigen Eis

Die Arktis galt einst als unnützes Niemandsland. Doch nun wächst die Konkurrenz um die wertvollen Ressourcen – siehe dazu auch...

18.01.2021 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 3

Was berichten die Medien über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie,...

18.01.2021 Von Sören Peters
Die Reserve

Neues Buch untersucht Friedrich Ruges Schaffen von 1914 bis 1945

Friedrich Ruge war der erste Inspekteur der 1956 aufgestellten Marine der Bundesrepublik Deutschland. Damit war er einer ihrer Gründungsväter und...

18.01.2021 Von Redaktion / spe