DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Die Reserve

Soldaten und Reservisten erlaufen 23.000 Euro für gute Zwecke




Einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 2. Spendenlaufs des Laufteams Bundeswehr und Reservisten.

Fotos: privat

LaufteamSpendenlauf

Die vom Laufteam Bundeswehr und Reservisten organisierten Spendenläufe, die jeweils am vergangenen Sonntag endeten, haben eine hohe Resonanz erfahren. Mehr als 2.000 Teilnehmer liefen für die Stiftung „Wings for Life“, für den Bund Deutscher Einsatzveterenanen und für das Patenschaftsnetzwerk Afghanische Ortskräfte e.V. „Der immense Zuspruch für die Spendenläufe macht deutlich, dass diese Themen die Menschen bewegen. Gerade im Bereich der Bundeswehr und der Reserve unterstützen wir die, die unsere Hilfe brauchen. Den Worten folgen auch Taten“, teilten Oberstleutnant Oliver Muhs und Fregattenkapitän Anke Mies mit. Sie sind die Initiatoren des Laufteams. Bis zum Abend des 17. Oktober wurden von den Teilnehmenden fast 2.200 Läufe absolviert und dabei eine Spendensumme von mehr als 23.000 Euro erzielt.

Schirmherren des 2. Spendenlaufs waren Generalmajor André Bodemann, Kommandeur des Zentrums Innere Führung, und der ehemalige Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Peter Tauber. Weitere Unterstützung erhielt dieser Spendenlauf unter anderem durch Hauptfeldwebel Franziska Hildebrand, deutsche Biathletin, sowie durch den Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr, Generalleutnant Markus Laubenthal.

Bei diesem Spendenlauf wurden mehr als 21.000 Euro erzielt. Die größte Anzahl an Teilnehmenden stellte die Panzergrenadierbrigade 41 „Vorpommern“ mit 87, gefolgt vom Team der Flugabwehrraketengruppe 21 mit 66 und der Küsteneinsatzkompanie des Seebataillons mit 58 Teilnehmenden.

Bei „Wings for Life“ handelt es sich um eine gemeinnützige, staatlich anerkannte Stiftung für Rückenmarksforschung mit dem Ziel, eine Heilung für Querschnittslähmung zu finden. Der Bund Deutscher Einsatzveteranen e.V. vertritt die Interessen zur Betreuung und Unterstützung von Veteranen der Bundeswehr im Auslandseinsatz.

Spontan einen weiteren Lauf organisiert

Anlässlich der besonderen Situation in Afghanistan organisierte das Laufteam Bundeswehr und Reservisten kurzfristig einen weiteren Spendenlauf zu Gunsten des Patenschaftsnetzwerkes Afghanische Ortskräfte e.V. Im Rahmen dieses Spendenlaufes wurden bei knapp 150 Läufen über 2.000 Euro erlaufen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Schirmherrschaft übernahm Generalmajor Gert Nultsch, militärischer Vizepräsident des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr. Weitere Unterstützung erhielt dieser Spendenlauf durch Brigadegeneral Ansgar Meyer, Kommandeur des Kommandos Spezialkräfte sowie durch den Präsidenten des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg.

„Virtuelles Rennen“

Absolviert wurden bei beiden Läufen Strecken von 5, 10, 15, 21 oder die volle Marathondistanz von 42 Kilometern. Darüber hinaus konnte eine beliebige Strecke gewalkt werden und es wurde ein Kinderlauf über einen Kilometer angeboten. Gelaufen wird ortsunabhängig, die Strecke wird mittels App aufgezeichnet. Bei den so genannten „Virtual Runs“ gehen Menschen überall auf der Welt für wohltätige Zwecke an den Start. Sie laufen wann und wo sie möchten, sind aber Teil einer ganzen Bewegung.

Nächster Lauf im September 2022

„Wir sind allen Teilnehmenden der Spendenläufe und Unterstützern sowie unseren Sponsoren Artiva-Sports und Fairever sehr dankbar für ihren Einsatz. Angesichts der großen Teilnehmerzahl sind wir zudem sehr zuversichtlich, dass auch im nächsten Jahr wieder mehrere Spendenläufe stattfinden werden, um dort zu helfen, wo es dringend nötig ist“, teilten die Initiatoren mit. Der 3. Spendenlauf ist für den Zeitraum vom 10. bis 25. September 2022 geplant. „Diesen Zeitraum sollte man sich schon jetzt vormerken!“

Das Laufteam Bundeswehr und Reservisten wurde während der Corona-Pandemie gegründet und hat seitdem mehrere Spendenläufe für den guten Zweck organisiert. Informationen über das Laufteam Bundeswehr und Reservisten finden unter bundeswehrundreservisten.de.

Verwandte Artikel
Verband

Große Ehre für Mitglied erster Stunde

Schwinds Universitätsstoßtrupp” – so bezeichnete das Magazin „Der Spiegel” 1960 die Gruppe um Hans-Dieter Schwind abfällig. Der heute 85 Jahre...

26.11.2021 Von bv / spe
Die Reserve

Gelungene Öffentlichkeitsarbeit auf der Intermodellbau

Reger Andrang herrschte am vergangenen Wochenende rund um die Westfalenhallen in Dortmund. Nicht nur die 57.900 Zuschauer, die zum Heimspiel...

26.11.2021 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 47

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

26.11.2021 Von Sören Peters