DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Gesellschaft

Stadt Bitterfeld-Wolfen als „Partner der Reserve“ ausgezeichnet




Oberbürgermeister Armin Schenk (mit Urkunde) und Sachgebietsleiter Öffentliche Anlagen, Mario Schulze (r.), nahmen die Preise von Oberst i.G. Peter Haupt (l.) und Lutz-Georg Berkling, Vizepräsident für Verbandsorganisation im VdRBw (2.v.l.), entgegen.

Foto: Stadt Bitterfeld-Wolfen

partner der reserve

Nun ist auch der letzte „Partner der Reserve“ offiziell ausgezeichnet: Vertreter der Stadt Bitterfeld-Wolfen konnten am Dienstag die materiellen Preise – eine Urkunde und eine Stele – in Empfang nehmen. Ursprünglich fand die Preisverleihung bereits Ende Oktober im Bundesministerium der Verteidigung in Berlin statt – wir berichteten. Coronabedingt konnte die Stadt jedoch keinen Vertreter von Sachsen-Anhalt in die Hauptstadt entsenden. Nun also der Nachholtermin im örtlichen Rathaus.

Mit dem Preis „Partner der Reserve“ zeichnen das Verteidigungsministerium und der Reservistenverband seit 2016 jene Arbeitgeber aus, die die Reserve aktiv unterstützen und sich in vorbildlicher Weise für ihre Belange einsetzen. Die fünfte Verleihung dieser Art würdigt die langjährige Zusammenarbeit der Stadt mit der Unteroffiziersschule des Heeres in Delitzsch. Mit einem eigenen Bundeswehrbeauftragten hat die Stadt Bitterfeld-Wolfen einen ständigen Ansprechpartner für die Bundeswehr und für die zivil-militärische Zusammenarbeit.

Anlässlich der Übereichung der Urkunde und des Preises betonte Oberst i.G. Peter Haupt, Leiter des Referates für Reservisten- und Veteranenangelegenheiten im BMVg, „dass sich die Stadt durch Zuverlässigkeit, hohe Professionalität und Effizienz in der Kooperation mit der Bundeswehr auszeichnet“. Oberbürgermeister Armin Schenk bedankte sich ausdrücklich für die warmen und herzlichen Worte: „Die Würdigung des Ehrenamtes hat in unserer Stadt einen hohen Stellenwert.“

Jetzt Arbeitgeber für 2021 nominieren

Kaum steht der „Partner der Reserve“ bei den Preisträgern 2020 in der Vitrine, läuft schon die Ausschreibung für das kommende Jahr. Vorschläge können bis zum 26. Februar 2021 eingereicht werden. Das Besondere: Die Angestellten selber nominieren ihren Betrieb für die Auszeichnung und können so „Danke“ sagen für die Unterstützung der Bundeswehr und ihrer Reserve. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Welche Anreize für eine Freistellung möchten Sie schaffen?

Am 26. September ist Bundestagswahl. Im Vorfeld hatten Interessenverbände die Möglichkeit, bei den Parteien bis zu acht sogenannte Wahlprüfsteine einzureichen,...

16.09.2021 Von Redaktion
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 37

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

16.09.2021 Von Sören Peters
Verband

"Gehen Sie den Weg gegen das Vergessen mit uns gemeinsam"

Viele Reservistinnen und Reservisten unterstützen traditionell die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Wolfgang Schneiderhan, Präsident des Volksbundes, und Patrick...

15.09.2021 Von Redaktion