DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Studenten für das National Model United Nations Projekt gesucht




Einmal im Jahr kommen über 4000 Studenten aus aller Welt nach New York, um auf der weltweit größten Simulation der Vereinten Nationen (VN) für eine Woche die Interessen eines Landes im spannungsgeladenen VN-Alltag zu vertreten. Dies ermöglicht das sogenannte National Model United Nations (NMUN), das die Komitees und Organisationen der Vereinten Nationen mit ihren 192 Mitgliedsstaaten originalgetreu nachbildet.

Angetrieben von preisgekrönten Teilnahmen in vergangenen Jahren, entsendet der BSH (Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen) auch für 2011 erneut eine Delegation nach New York. Hierfür ruft die BSH Studenten aller Fachrichtungen auf, sich unter nmun@sicherheitspolitik.de bis zum 12. November 2010 zu bewerben.

Wie in den vergangenen Jahren sind Studenten aus ganz Deutschland angesprochen. Dies soll die Expertise sowie Erfahrung von mehreren Universitäten multiplizieren und die Delegation auch persönlich bereichern.
Natürlich ist eine intensive Vorbereitung essentiell. Ein wichtiger Vorteil für Studenten besteht darin, dass in der fünfmonatigen Vorbereitung sich die Präsenzphasen auf drei Seminarwochen beschränken. Vor allem die anfängliche inhaltliche Vorbereitung erfolgt mit Begleitung individuell von zu Hause aus und ist daher zeitlich flexibel bzw. an Prüfungs- und Stresszeiten anpassbar.

Ziel ist es, dass die Delegierten inhaltlich top-fit sind und ihr Wissen in eigene Ideen und Verhandlungsstrategien umsetzen. Denn kompetente Kreativität gewinnt!

Als "Warm-up" für die Vorbereitung und das Kennenlernen findet vom 9. bis 15. Januar 2011 eine Expertenwoche in Berlin statt. Durch den Besuch der Botschaft sowie den intensiven Austausch mit Gastrednern aus Politik, Wissenschaft und Repräsentanten des zu vertretenen NMUN-Landes, gewinnen die Teilnehmer ein Gespür für das Leben, Selbstverständnis und die Interessen des Landes. Dies ermöglicht eine Studienerfahrung außerhalb jeder Buchlektüre.
Zusätzlich setzen die Delegierten ihr erworbenes Wissen und diplomatisches Geschick bei einem MUN Ende Februar in Deutschland an. Hierbei bekommen die Studenten erste Einblicke in die "Rules of Procedure" und können sich auf ihren großen Auftritt als Repräsentanten ihres Landes in New York einstimmen.

Im April 2011 bricht die BSH- Delegation dann schließlich zum "Big Apple" auf und wird dort für einige Tage in die Rolle von Diplomaten ihres Landes wie in eine zweite Haut schlüpfen. Dann gilt es Kompetenz, Geschick und Hartnäckigkeit unter Beweis zu stellen, sei es in Verhandlungen unter vier Augen oder vor 300 anderen Diplomaten. Am Ende steht wohl eine der intensivsten Erfahrungen des Studiums.

Text und Fotos: Lukas Linke
Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

Deutschland übernimmt für zwei Jahre die CISOR-Präsidentschaft

Deutschland hat am vergangenen Wochenende die Präsidentschaft der interalliierten Vereinigung der Reserve-Unteroffiziere CISOR (Confédération Interalliée des Sous-Officiers de Réserve) übernommen....

28.09.2022 Von Matthias Blazek / red
Aus der Truppe

Bundeswehr bündelt alle Inlandskompetenzen in Berlin

Am Montag hat die Bundeswehr in der Berliner Julius-Leber-Kaserne das Territoriale Führungskommando (TerrFüKdoBw) aufgestellt. Damit wird die Organisation der Streitkräfte...

28.09.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.09.2022 Von Sören Peters