DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Top-Model berichtet über Afghanistan




Zohre Esmaeli floh einst mit ihrer Familie aus Kabul, heute ist sie das einzige bekannte afghanische Model der Welt. Kreisorganisationsleiter Alexander Wendt hatte die Idee, Esmaeli als Referentin zum Jahresabschlusstreffen der Kreisgruppe Kurhessen nach Kassel einzuladen. Mit Esmaelis Vortrag und der anschließenden Diskussion ließ die Kreisgruppe Kurhessen den Isaf-Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan Revue passieren.

"Die Bundeswehr hat meinen Landsleuten Hoffnung gegeben", sagte Esmaeli zu den anwesenden Soldaten und Reservisten. Auch von Deutschland habe die afghanische Bevölkerung immer eine gute Meinung gehabt, so Esmaeli. Das Model habe großen Respekt vor dem Soldatenberuf. Denn jeder Einsatz hinterlasse seine Spuren: "Kein Soldat kommt unverändert nach Hause zurück."

Kaum Besserung in Sicht
Im Plenum saßen einige ehemalige Soldaten, die in Afghanistan im Einsatz waren. Sie berichteten über die Komplexität des Landes, seine religiöse und ethnische Vielfalt und die Machtkämpfe zwischen Warlords, Taliban und der afghanischen Regierung. Zohre Esmaeli pflichtete bei: Afghanistan sei ein Land, in dem Profit und Eigeninteresse Vorrang vor einer Besserung der Lage für die Bevölkerung hätten.

Esmaeli dankt Soldaten
Das Model engagiert sich für die Rechte afghanischer Frauen und unterstützt Hilfsprojekte in ihrer Heimat. Über ihre Kindheit in Kabul und die Flucht nach Deutschland berichtet Esmaeli auch in ihrem Buch "Meine neue Freiheit". Als einer der anwesenden Soldaten sie um ein Autogramm bat, dankte Esmaeli ihm in einer Widmung für seinen Einsatz. "Das hat noch nie jemand gemacht", sagte er.
Mehr Sicherheitspolitik
Mit der Bundeswehr sei sie noch nie vorher in Berührung gekommen, sagte Esmaeli. Ihr Vortrag beim Reservistenverband sei eine neue Erfahrung abseits der Modebranche gewesen. "Schade, dass sicherheitspolitische Diskussionen über Afghanistan nicht öfter und in der breiten Öffentlichkeit geführt werden", bedauerte die Referentin. Der Kreisvorsitzende Helmut Buttlar dankte der jungen Deutsch-Afghanin für die Einblicke in die zivile Entwicklung in ihrem Heimatland. Wie das Top-Model die Uniform der Bundeswehr finde? Esmaeli lächelte: "Schön."

Andelka Krizanovic

Bild oben: Top-Model Zohre Esmaeli berichtete beim Jahresabschluss
der Kreisgruppe Kurhessen über die Situation der Bevölkerung
in Afghanistan (Foto: Andelka Krizanovic).

Bild Mitte: Esmaeli im Gespräch beim Jahresabschlusstreffen
der Kreisgruppe Kurhessen (Foto: Andelka Krizanovic).

Bild unten: Esmaelis Dank an einen Soldaten für seinen Einsatz
in ihrem Heimatland Afghanistan (Foto: Andelka Krizanovic).

Verwandte Artikel
Die Reserve

Soldaten und Reservisten erlaufen mehr als 14.000 Euro

Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen: Beim dritten Spendenlauf des Laufteams Bundeswehr und Reservisten sind mehr als 14.000 Euro zusammengekommen....

05.10.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 40

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

05.10.2022 Von Redaktion
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red