DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

US-Major mit Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet




Mit dem Bundeswehr-Ehrenkreuz in Silber wurde jüngst Robert Federigan ausgezeichnet. Der US-Major hatte nach einem Anschlag auf deutsche Soldaten am 18. Februar im nordafghanischen Baghlan die medizinische Hilfe und den Einsatz der amerikanischen Rettungshubschrauber koordiniert. Drei deutsche Soldaten verloren ihr Leben, sechs weitere erlitten zum Teil schwere Verletzungen.

"Dieser Tag hat das militärische Gesundheitssystem auf allen Ebenen und an allen Standorten herausgefordert. Das Ziel eines jeden einzelnen war es, so viele Leben wie möglich zu retten", sagte Federigan. "Ein überwältigendes Gefühl", bekannte er bei der Ordensverleihung.

Brigadekommandeur Oberst Daniel Williams lobte Federigan als "einen der selbstlosesten und bescheidensten Offiziere, die ich kenne. Er hat die Rettungsaktion meisterhaft organisiert, als die Deutschen einen ihrer dunkelsten Tage hier erlebten. Er beherrschte das Chaos und hat dadurch Leben gerettet." Williams selbst war zuvor für seine Bemühungen, die Zusammenarbeit zwischen amerikanischen und deutschen Soldaten zu verstärken, ebenfalls mit dem Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet worden.
 
Bei dem Anschlag Mitte Februar dieses Jahres hatte ein afghanischer Rekrut einen 30 Jahre alten Hauptfeldwebel, einen 22 Jahre alten Stabsgefreiten und einen 21 Jahre alten Hauptgefreiten des Panzergrenadierbataillons 122 erschossen. Die Soldaten aus Regen (Bayern) waren gerade dabei, ihren Schützenpanzer Typ "Marder" zu warten, als der Attentäter mit einem US-Sturmgewehr das Feuer eröffnete. In Folge war Kritik am Partnering, also der Zusammenarbeit mit den im Aufbau befindlichen afghanischen Streitkräften, laut geworden.

Sören Peters

Bild oben:
US-Brigadekommandeur Oberst Daniel Williams,
Major Robert Federigan und Generalmajor Markus Kneipp,
Befehlshaber über den nördlichen Isaf-Bereich
(v.l.n.r.)

Verwandte Artikel
Die Reserve

Junges Format für sicherheitspolitisch Interessierte

Wie wird Sicherheitspolitik zeitgemäß kommuniziert? Dieser Frage ging der erste SiPo-Talk in fünf spannenden, interaktiven „Fishbowl-Panels“ mit hochkarätigen Gästen in...

01.07.2022 Von Knud Neuhoff / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

01.07.2022 Von Sören Peters
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof