DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Aus den Ländern

Volker Stein meldet sich aus dem Funkkreis ab




In einem symbolischen Akt übergibt Verbandspräsident Prof. Dr. Patrick Sensburg MdB (l.) die Fahne der Landesgruppe Hessen an den neuen Vorsitzenden Christian Keimer (r.). Er übernimmt das Mandat von Volker Stein (M.).

Foto: Landesgruppe Hessen

Hessenkeimerstein

Der dienstälteste Landesvorsitzende im Reservistenverband macht Platz für die nächste Generation: Im Rahmen eines militärischen Appells im Schlosshof von Heusenstamm wurde der langjährige Landesvorsitzende der hessischen Reservisten, Oberst d.R. Volker Stein (70), verabschiedet. Sein Nachfolger, Oberstleutnant a.D. Christian Keimer (45), übernahm die Amtsgeschäfte. Ursprünglich sollte die Übergabe schon im Frühjahr stattfinden, aufgrund der Coronaauflagen wurde die würdige Übergabe jedoch noch einmal verschoben. „Ich konnte meine Nachfolge lange planen und hinterlasse ein gut bestelltes Haus“, sagte Stein. „Ich darf mich nun aus dem Funkkreis abmelden.“

Der Präsident des Hessischen Landtages, Boris Rhein MdL, würdigte in seiner Rede die 22-jährige Tätigkeit der „Ausnahmepersönlichkeit“ Volker Stein. Er erwähnte insbesondere seine Verdienste um den Katastrophenschutz durch den Aufbau von Heimatschutzkräften in Hessen. Der Präsident des Reservistenverbandes, Prof. Dr. Patrick Sensburg MdB, übergab symbolisch die Verbandsfahne an Steins Nachfolger, Oberstleutnant a.D. Christian Keimer. Dabei gab der Abgeordnete seiner Hoffnung Ausdruck, dass die mehr als 10.000 Reservisten starke Landesgruppe auch weiterhin zur Verteidigungsfähigkeit Hessens beiträgt.

Zur feierlichen Verabschiedung extra angereist war auch eine Delegation französischer Offiziere. Fregattenkapitän d.R. Jean-Luc Logel, President der Association des Réservistes de Lyon et du Rhône (AORL), würdigte damit das Engagement Steins um die bereits seit 30 Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen den hessischen Reservisten und ihren Kameraden aus Lyon und der Region Rhône.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Sensburg besucht Soldaten im Corona-Behandlungszentrum

Der Präsident des Reservistenverbandes, Prof. Dr. Patrick Sensburg MdB, hat gemeinsam mit Oberst Christian von Blumröder, Stellvertretender Kommandeur des Landeskommandos...

23.11.2020 Von Florian Rode
Gesellschaft

Partner der Reserve 2021: Jetzt Arbeitgeber vorschlagen

Kaum steht der „Partner der Reserve“ bei den Preisträgern 2020 in der Vitrine, läuft schon die Ausschreibung für das kommende...

23.11.2020 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

23.11.2020 Von Sören Peters