DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Was China von deutschen Reservisten lernen kann




Die Deutsche Reservistenmeisterschaft (DRM) hat es in die Chinesische Handelszeitung geschafft. Eine Reporterin erklärt aus ihrer Sicht die Reserve. Die Chinesen erfahren, dass die Organisation der DRM im Vergleich zu Veranstaltungen in China "sehr vorbildhaft" gewesen sei. Davon könne China einiges lernen. Zum Schmunzeln ist dieses Zitat: "Viele arbeiten freiwillig mit, zum Beispiel Ralf. Viel Geld bekommen sie nicht vom Staat und alles läuft ordentlich ab." Welche Schlüsse die Chinesen wohl daraus ziehen werden?

Markus Dillmann von der Landesgruppe Hessen hat den Text übersetzen lassen, damit sich die Reservisten informieren können, wie die deutschen Reservisten von den als fleißig geltenden Asiaten wahrgenommen werden.

Die Chinesische Handelszeitung erscheint wöchentlich und wird für die in Deutschland lebenden Chinesen herausgegeben. Die Redaktion sitzt in Frankfurt am Main. Das Anzeigenblatt erscheint laut Verlagsangaben in einer Auflage von 20.000 Exemplaren.

(dest)

Bild oben: Der Artikel vom 1. Oktober 2011 in der
Chinesischen Handelszeitung aus Frankfurt am Main.
Zum Vergrößern hier klicken.

Übersetzung des chinesischen Presseberichtes:
Weilburg ist eine kleine Stadt mit circa 10.000 Einwohnern und liegt am Rande des Naturschutzgebietes Taunus. Die ehemalige Residenzstadt der Herzöge von Nassau-Weilburg ist durch den politisch sehr aktiven Bürgermeister (Hans Peter Schick) sehr lebendig und hat das Militär überaus freundlich aufgenommen.

So versammelten sich hier am 17. September zahlreiche deutsche Soldaten in Tarnanzügen am Marktplatz und im Schlosshof, um die Siegerfeierlichkeiten der DRM 2011 durchzuführen. Mein alter Freund Ralf, vom Stadtmuseum, ist auch in Uniform und Hütchen dabei und sieht viel eleganter aus als sonst. Die DRM ist ein bundesweiter Wettkampf für Reservisten (ehemalige Soldaten) der in der Zeit vom 16. bis 18. September in Daaden durchgeführt wurde. In Weilburg fanden die Ehrungen und der Kameradschaftsabend statt.

Der Wettkampf wurde für Mannschaften und Einzelwettkämpfer durchgeführt. Ralf fragte mich, ob ich nicht in der chinesischen Zeitung darüber berichten möchte und hat mir auch einen Presseausweis besorgt (Deutsche sind manchmal doch sehr flexibel). Obwohl die Soldaten schon der Reserve angehören, benehmen sie sich sehr diszipliniert und militärisch. Manche interessieren sich besonders für mich, weil ich eine Pressekarte trage, und begrüßen mich freundlich. Ich habe mich lange mit einem alten Soldaten unterhalten. Er arbeitet heute im Statistischen Landesamt Hessen und hat schon einmal chinesische Soldaten begleitet. Er überreichte mir seine Karte und sagte: "Falls du Daten oder Fakten benötigst, wende dich ruhig an mich". Ich muss noch einmal sagen, als Ausländerin wurde ich von allen Soldaten sehr höflich behandelt.

Während der Veranstaltung haben sich auch zwei alte Freunde nach 44 Jahren wiedergetroffen. Sie hatten sich seit 1967, ihrer gemeinsamen Militärzeit, nicht mehr gesehen. Die Organisation der Veranstaltung in Weilburg war sehr vorbildhaft, im Vergleich zu China. Viele arbeiten freiwillig mit, zum Beispiel Ralf. Viel Geld bekommen sie nicht vom Staat und alles läuft ordentlich ab. Daraus kann China einiges lernen. Aber auch nichtgediente Personen können dem Verband der Reservisten als Förderer beitreten, nur an bestimmten Veranstaltungen dürfen sie dann nicht teilnehmen.


Übersetzung: Riuxi Zhang

Bild unten: Reporterin Riuxi Zhang von der
Chinesischen Handelszeitung bei der DRM
in Weilburg (Quelle: Manfred Soltwedel)

Verwandte Artikel
Die Reserve

Junges Format für sicherheitspolitisch Interessierte

Wie wird Sicherheitspolitik zeitgemäß kommuniziert? Dieser Frage ging der erste SiPo-Talk in fünf spannenden, interaktiven „Fishbowl-Panels“ mit hochkarätigen Gästen in...

01.07.2022 Von Knud Neuhoff / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

01.07.2022 Von Sören Peters
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof