DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Die Reserve

Was tun, wenn in Europa die Lichter ausgehen?




Für uns in Europa eine Selbstverständlichkeit, in anderen Ländern gehören regelmäßige Blackouts zum Alltag dazu. Was also tun, wenn die Lichter ausgehen?

Foto: Gerald Lobenwein via pixabay

blackoutstromausfall

Reservisten der Kreisverbindungskommandos (KVK) Traunstein und Rosenheim-Land haben sich während eines Online-Seminars zum Thema Katastrophenschutz mit den Folgen eines großflächigen Stromausfalls beschäftigt. In der Videoschalte unter Leitung von Oberstleutnant d.R. Martin Greiler vom KVK Dingolfing-Landau nahmen sich mehr als ein Dutzend interessierter Reservisten der beiden südostbayerischen KVKs und der Kreisgruppe Oberbayern-Südost der spannenden Thematik an.

Dabei waren die Teilnehmer durchaus aktuell unterwegs. Als Aufhänger diente der Beinahe-Blackout im Januar 2021, der große Teile Südosteuropas und Norditalien betraf. Weitere Beispiele im Münsterland und die Emslandstörung zeigten dabei ähnliche Aktualität. Der als hybride Kriegsführung einzuordnende großflächige Stromausfall in der Westukraine 2015 dokumentierte ebenfalls die überaus große Verletzlichkeit moderner Zivilisation mit ihrer Industrie oder der Landwirtschaft und die Abhängigkeit von der Stromversorgung in Friedens- und Konfliktzeiten.

Wiederaufnahme der Kommunikation

Themenschwerpunkt des Abends war das Wiederanfahren der Versorgung bei einem Stromausfall, besonders mit Blick auf die Kommunikation, wenn Telefon- und Funknetze ausgefallen sind. In der anschließenden Diskussion tauschten die Reservisten ihre bisherigen Erfahrungen aus. Erste Bestrebungen von Kommunen und Feuerwehren vor Ort, gewisse Gebäude als Katastrophenschutz-Leuchttürme und Wärme- sowie Informationspunkte notstromfähig zu machen, sind inzwischen bekannt. Da die derzeitigen personellen Kapazitäten im Bereich Katastrophen- und Bevölkerungsschutz in der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit hauptsächlich in der Pandemie-Bekämpfung gebunden sind, wird das wichtige Thema die KVKs wohl vorerst nur als „Langläufer“ mit Priorität B begleiten.

Oberstleutnant d.R. Michael Buchner, Leiter des Kreisverbindungskommandos Rosenheim-Land, und der Organisator der Veranstaltung, Hauptmann d.R. Klaus Obermayer vom Kreisverbindungskommando Traunstein, dankten dem Dozenten Oberstleutnant d.R. Martin Greiler vom KVK Dingolfing-Landau für den spannenden Abend. Die Teilnehmer griffen den Impulsvortrag auf, um sich im persönlichen Umfeld der Gemeinden mehr mit dem Thema zu beschäftigen und es auf die Agenda zu setzen. Zudem vereinbarte man, sich in Zukunft stärker mit gegenseitigen Informationen auszutauschen.

Weitere Informationen zum Thema

Blackout – Was tun, wenn der Strom ausfällt – Informationsseite des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Krisenmanagement Stromausfall – Handbuch des Landes Baden-Württemberg (PDF)

Resilience through Civil Preparedness – Factsheet des NATO Civil-Military Cooperation Centre of Excellence in English (PDF)

Die Versorgung und Unterstützung der Streitkräfte – Pfeiler der Zivilen Verteidigung

Verwandte Artikel
Die Reserve

Das neue Konzept der Reserve des Heeres

Was kommt in der Landes- und Bündnisverteidigung auf die Reserve im Heer zu? Das erläutert hier Generalleutnant Johann Langenegger, der...

14.04.2021 Von Generalleutnant Johann Langenegger
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 15

Was berichten die Medien über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie,...

14.04.2021 Von Sören Peters
Die Reserve

Ein Cyberbuch, auch für Nicht-IT‘ler

Seit mehr als 25 Jahren arbeitet Frank Neugebauer auf dem Gebiet der IT- Sicherheit. Bei der Bundeswehr war er unter...

13.04.2021 Von Sören Peters