DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Wettbewerb und Angebot für Rettungsschwimmer




Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), der Bundeswehrverband (DBwV) und der Reservistenverband schreiben erneut den Wettbewerb "Schwimmen und Retten" aus. Gewertet werden in einem Punktsystem jeweils die Zahl der abgenommenen, beziehungsweise vorhandenen Schwimm- und Rettungsschwimmabzeichen in Bundeswehreinheiten und Reservistenkameradschaften (RK).

Das heißt: Wer im Jahr 2017 einen Kurs "Rettungsschwimmen" erfolgreich absolviert hat, hat schon alle Voraussetzungen erfüllt, um am Wettbewerb teilzunehmen. Sollten auch andere Kameraden der RK teilgenommen haben, ist man schon halb auf dem Weg zum Siegertreppchen. Meldeschluss für „Schwimmen und Retten“ ist der 31. März. Unterlagen und weitere Informationen stellt die DLRG hier zur Verfügung. Mit etwas Glück gibt es dann eine Einladung zur Siegerehrung nach Warnemünde und einen kleinen Beitrag für die RK-Kasse.

Neugierig geworden?
Einfach am Wettbewerb für 2018 teilnehmen! Dazu möglichst viele Kameraden der RK animieren und für den nächsten Kurs der DLRG oder des Reservistenverbands anmelden. Es ist auch möglich, einen eigenen Kurs zu organisieren. Reservisten, die bereit sind, das Kleiderschwimmen in der IGF/KLF-Ausbildung zu unterstützen, können das Angebot des Sachgebiets "Militärische Ausbildung" des Reservistenverbands in Anspruch nehmen und sich die Kursgebühren bezahlen lassen. Unter bestimmten Voraussetzungen können sogar Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung übernommen werden. Fragen dazu werden vom Sachgebiet Militärische Ausbildung per E-Mail an MilAusb@reservistenverband.de beantwortet.

(red)

Symbolbild oben:
Am 31. März endet die Bewerbungsfrist
für den Preis "Schwimmen und Retten".
(Foto: Sören Peters)

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion