DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Wissen und Geschicklichkeit gefordert




Nach zweijähriger  Pause sind Reservisten und ihre Angehörigen am 29. Juni 2019 zum neunten Mal zur Jux-Rallye an den Start gegangen. Organisator war von Anbeginn an (1996) die RK Großalmerode. Nach dem Start im Jahr 1996 fand die 2. Veranstaltung im Jahr 2004 statt – seit 2007 hat sich ein zweijähriger Rhythmus eingespielt. Hans-Jürgen Böhnke, OFw d.R. und Vorsitzender der RK, hat zusammen mit den Kameraden der RK auch 2019 wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Es gingen acht Fahrzeuge in Laudenbach an den Start. Die ersten Punkte gab es gleich am Start, denn jedes Fahrzeug musste sich einer technischen Überprüfung unterziehen. Ausgestatte mit ihren Fahrtenheften waren 13 Stationen anzufahren, wo sich die Teams aktiv an Spielen beteiligten oder originelle Fragen beantwortet mussten. Im Verlauf der Rallye konnte man für ein originelles Foto, die eine am Samstag dienstbereite Person zeigt, z.B. Metzger, Bäcker, Polizist, Tankwart, Verkäufer im Einzelhandel u.s.w., gleich fünf Zusatzpunkte kassieren.

An verschiedenen Punkten musste man das Auto verlassen, um einige Stationen zu Fuß zu erreichen. Die Orientierungsfahrt und die Lösungen der Aufgaben waren so zusammengestellt, dass auch  nicht ortskundige die Aufgaben ohne Schwierigkeiten lösen konnten. Hans-Jürgen Böhnke: „Bei der Rallye kommt es nicht auf Geschwindigkeit an, sondern Wissen und Geschicklichkeit sind vom Fahrer und Beifahrer gefordert.“ Es war eine feste Anzahl von Kilometern vorgegeben. Ziel der Rallye war das evangelische Gemeindehaus Arche in Laudenbach.

Nachdem die Fahrtenbücher ausgewertet waren, erfolgte im Beisein von Bürgermeister Finn Thomsen die Preisverleihung.

Auf dem ersten Platz landete das Team „Sajoma/RK. Kassel“ mit SU d.R. Johannes Schellhase und Sandra Schellhase sowie deren Tochter. Sie erhielten den Wanderpokal der RK Großalmerode, den Pokal für den ersten Platz, die Siegerurkunde sowie eine Siegerprämie von 50,00 €.

Den zweiten Platz belegte das Team „Freiwillige Feuerwehr Laudenbach“ mit Peter Oetzel und Janet Richter. Sie erhielten einen Pokal und eine Urkunde.

Platz 3 belegte das Team „Crazy Four“ mit HFw Stefan Casselmann und Mara Steger.

Sie erhielten einen Pokal und eine Urkunde.

Beste weibliche Teilnehmerinnen waren Alexandra Noll und Ines Ruhl mit ihrem Team „RuNo“.

Für die Plätze 4 bis 10 gab es je eine Urkunde. Einen besonderen Dank richtete Hans-Jürgen Böhnke an den Organisator, Hptm d.R. Jens Gröning, und seine Kameraden für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung der Rallye, sowie allen Teams, da sie durch ihre Teilnahme zu einer erfolgreichen Veranstaltung beigetragen haben.

 

Verwandte Artikel
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 47

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

24.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Warum eine Europäisierung der Verteidigungsindustrie notwendig ist

Der Krieg in der Ukraine ist ein Warnschuss für Europa. Nach mehr als acht Monaten blutigen Krieges zeichnet sich eine...

23.11.2022 Von Benjamin Vorhölter