DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Bundeswehr

British Army und Bundeswehr: Trotz Brexit weiter Brücken bauen




Schwimmbrücke bestehend aus Amphibischen Brücken- und Übersetzfahrzeugen vom Typ M3 der Bundeswehr im Einsatz in Portugal im Rahmen der Übung Trident Juncture 2015

(Symbolfoto: Bundeswehr / Jana Neumann via Flickr)

brexitgroßbritanniennato

Die Doppelausgabe Juli/August der loyal beschäftigt sich in ihrer Titelgeschichte mit der Frage, wie es nach dem Brexit um die Militärstrategie des Vereinigten Königreiches bestellt ist. Damit verbunden ist auch die Frage, wie es um die deutsch-britische Zusammenarbeit steht.

In der Übergangszeit nach dem Brexit-Votum vereinbarten beide Armeen eine engere Zusammenarbeit über ein „Joint Vision Statement“. loyal hat bei den deutschen Teilstreitkräften nachgefragt, an welchen Kooperationen mit den Briten sie besonderes Interesse haben.

Marine-Infanterie

Um ihre amphibischen Fähigkeiten auszubauen, will die Marine mit den Royal Marines zusammenarbeiten. Das Seebataillon der Bundeswehr ist in diesem Jahr erstmals an der Amphibious Task Group der Nato-Response-Force beteiligt, die von Niederländern und Briten gestellt wird.

Eurofighter

Die Luftwaffe hat den Eurofighter im Blick. Mit den Briten soll für diesen eine einheitliche Wartungsroutine erarbeitet werden, um in gemeinsamen Einsätzen mit weniger Personal auszukommen. Das ist kein einfaches Unterfangen, denn beide Nationen nutzen unterschiedliche IT-Systeme. Ziel ist es, zusammen das Air-Policing der Nato im Baltikum zu bestreiten.

Schwimmbrückenbataillon / Zukunftspanzer

Das Heer arbeitet daran, in sein Schwimmbrückenbataillon 130 eine britische Kompanie zu integrieren, die ebenfalls die amphibische Brücke M3 nutzt. Außerdem hofft das Heer, die Briten für eine Logistik-Plattform zum GTK Boxer zu gewinnen, um Ersatzteile günstiger zu beschaffen. Zudem hätten Deutschlands Landstreitkräfte gerne eine Beteiligung der Briten am deutsch-französischen Zukunftspanzer Main Ground Combat System.

Verwandte Artikel
loyal

OVKS – Das unbekannte Bündnis

Offiziell haben die ausländischen Truppen Kasachstan nach der Niederschlagung des Aufstands wieder verlassen. Die Regierung in Nur-Sultan gab die Zahl...

20.01.2022 Von André Uzulis
Krisen & Konflikte

Pelzige Helden

Landminen sind auch Jahrzehnte nach Kriegsende eine tödliche Gefahr. 2019 wurden 5.500 Menschen in 55 Ländern bei Unfällen mit Landminen...

14.01.2022 Von Julia Weigelt
Krisen & Konflikte

Die russische Herausforderung und der Westen

Derzeit baut Russland eine Streitmacht an der Grenze zur Ukraine auf, die offenbar eine militärische Invasion des Landes zum Ziel...

13.01.2022 Von Joachim Krause