DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern

Allgemein

Ausbildung zum Thema Orientieren im Gelände




Wie war das gleich...?

Mecklenburg-Vorpommern

Karte und Kompass in Zeiten von GPS und Smartphone?

Diese Frage stellte sich nicht für mehr als 30 Reservistinnen, Reservisten und Fördermitglieder, die sich Anfang April in Sanitz trafen. Für den Vorsitzenden der RK Sanitz Hauptmann a.D. Wolf-Dieter Augustin und den Leitenden der Ausbildung Leutnant d.R. Julian Scheele der Beweis, dass Karte und Kompass auch heute noch voll im Trend sind. Denn dort wo Handy und Internet ausfallen, zeigt die Kompassnadel immer noch nach Norden.

An diesem Abend wurde das theoretische Grundwissen gelegt, das bei einer weiteren Veranstaltung in die Praxis umgesetzt wird. Dann geht es mit Karte und Kompass direkt ins Gelände. Ohne Handy und ohne GPS.

Verwandte Artikel

MdB berichtet über aktuelle Situation des Bevölkerungsschutzes

Mitglied des Deutschen Bundestages, Andrea Lindholz gab am 30.06.22  im Jägerhof Weibersbrunn den stellenweise weit angereisten Reservisten, aktiven Soldaten und...

06.07.2022 Von Walter Schreck

1.795.350 Stunden Amtshilfe

Beim 7. Sicherheitsforum der Kreisgruppe Holstein-Süd stellte Brigadegeneral Christian Nawrat die Panzergrenadierbrigade 41 vor. Es hat sich beides etabliert: sowohl...

06.07.2022 Von Patrick Ziebke
Allgemein

YouTube, Twitter, Blogs: Wo Experten den Krieg erklären

Das erste Opfer eines jeden Krieges ist die Wahrheit.“ Obwohl dieses Zitat mehreren historischen Personen zugeschrieben wird, bringen die meisten...

06.07.2022 Von Benjamin Vorhölter und Sören Peters