DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern

Allgemein

Damerower Reservisten luden zur sechsten „Grünen Rallye“ ein

Schlecht gewählt für Pilzfreunde war dieses zweite Wochenende im Oktober, zumindest für diejenigen, die die Schwinzer Heide zwischen Karow und Goldberg im Herzen von Mecklenburg zu ihrem Ausflugsziel gemacht hatten. Statt Maronen und Pfifferlinge satt gab es jede Menge Staub und das Brummen von Militärtechnik.

Mecklenburg-Vorpommern

Eine Erfolgsstory geh in die sechste Auflage
Grund hierfür war die sechste „Grüne Rallye“, zu der auch in diesem Jahr die Reservistenkameradschaft Damerow und die RAG Militärfahrzeuge eingeladen hatten. Bereits am Freitag trafen die Teilnehmer auf dem Übungsgelände ein und am Samstagmorgen gingen 45 Wettkämpfer an den Start. Besonders freuten sich die Organisatoren über Kfz-Liebhaber, die aus Brandenburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern den Weg in die Schwinzer Heide gefunden hatten.
Die Freunde der Militärtechnik nutzten die Gelegenheit sich gegenseitig auszutauschen und sie ließen es sich nicht nehmen ausgiebige Runden über den Standortübungsplatz zu drehen und auch hier waren die Kettenfahrzeuge das absolute Highlight.

Vor dem Start: Einweisung in die Örtlichkeiten

Anspruchsvoller Parcours
Auf einem anspruchsvollen Parcours hatten die Teams in ihren Fahrzeugen nicht nur die Aufgabe mit Hilfe einer Karte und vorher festgelegten Koordinaten den richtigen Weg zu finden. Bereits am Abend zuvor hatten die Fahrzeuge einen Nacht-Orientierungsmarsch absolviert. Auch an den einzelnen Stationen warteten auf die Teilnehmer der Grünen Rallye verschiedene Aufgaben. Neben dem Retten und Bergen von Verletzten standen auch „Handgranatenweitzielwurf“, Bogenschießen sowie das Tragen von zwei gefüllten 10 Liter Kanistern nach Zeit auf dem Programm.

 

Für Liebhaber
Die Teilnehmer kamen mit militärhistorischen Lastkraftwagen wie Robur, W 50, KRAZ und Tatra, aber auch mit Kommandeursfahrzeugen UAZ, Barkas (B 1000), GAZ, Motorrädern und einem DKW MUNGA. Absoluter Blickfang waren aber ein Kettenfahrzeug MT-LB sowie ein Hägglund.  Aber auch die Liebhaber von Uniformen kamen auf ihre Kosten, denn wie bereits in den vergangenen Jahren ließen es sich Wettkämpfer, Funktionspersonal und Gäste nicht nehmen, die Bekleidung verschiedener Armeen zu präsentieren. Geoffry Packer, Landesschießsportbeauftragter und Reservist der britischen Armee erklärte, wie man ohne Streichholz und Feuerzeug ein Feuer entfachen kann und hatte so manchen Tipp bereit, wie man auch bei herbstlichen Temperaturen und Regen im Gelände über Tage hinweg ausharren kann. Am Sonntag konnten die Teilnehmer ihr frisch erworbenes Wissen anwenden, als es mit Karte und Kompass beim Orientierungsmarsch eine vorgegebene Strecke zu überwinden galt.

Qual der Wahl: Die Auswahl zwischen EPA aus Deutschland, USA GB und Dänemark fiel schwer

Für das leibliche Wohl sorgte das Küchenteam um Frederic Neuwald, dem Vorsitzenden der RAG Historische Militärfahrzeuge. Dieser war mit einer Feldküche aus Zeiten der NVA vor Ort und der legendäre Erbseneintopf fand reißenden Absatz. Aber auch die vielgescholtene EPa erlebte ihre Renaissance. Findige Kameraden zeigten, dass man auch mit einfachen Mitteln köstliche Gerichte zaubern kann, um im Gelände zu überleben.

Zu guter Letzt gab es für alle Teilnehmer eine Urkunde und für die ersten Plätze einen Pokal.

noch mehr Bilder finden Sie hier

 

 

 

 

 

 

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

22. Scharnhorst-Gedächtnis-Marsch

Mit mehr als 190 Teilnehmern war der 22. Scharnhorst-Gedächtnis-Marsch wieder ein Erfolg. Nach einem Jahr Pause und der Beschränkung als...

03.07.2022 Von Reservistenverband / Dirk Kemmerich

Tagung erweiterter Kreisvorstand

Der erweiterte Kreisvorstand Mittlerer Neckar des Reservistenverbandes tagte in den neuen Vereinsräumen der Reservistenkameradschaft Filder in Bernhausen. Als gute Gastgeber...

02.07.2022 Von sz

WICHTIGE TERMINÄNDERUNG – KAMERADSCHAFTSABEND VERSCHIEBT SICH UM EINEN TAG! -

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, Der kommende RK MÜNSTER Kameradschaftsabend findet abweichend am 05. Juli 2022 statt. Grund: Die...

01.07.2022 Von Frank Wiatrak