DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Mecklenburg-Schwerin

Allgemein

Sanitätsausbildung und Raketen

Lange war es ruhig, auf dem Kasernengelände in Demen. Wo zu DDR-Zeiten Raketen stationiert waren und nach der Wende Instandsetzungskräfte das Sagen hatten, zogen am zweiten Märzwochenende für drei Tage wieder Soldaten in die Kaserne am Barnimer See ein, wenigstens ein bisschen Militär.

Individuelle Grundfertigkeiten sind allgemeine militärische Fertigkeiten, die jeder Soldat beginnend ab der Grundausbildung zu erwerben und ständig zu beherrschen hat. Diese Leistungen werden während der gesamten Dienstzeit abverlangt Hierzu gehören auch das ständige Trainieren von Fertigkeiten in der Sanitätsausbildung, der Selbst- und Kameradenhilfe. Der Reservistenverband will die Bundeswehr somit noch mehr entlasten und bietet wohnortnah Ausbildungsangebote im Bereich IGF/KLF an.  Ein großer Vorteil ist, dass künftig die Konzentration während der Reservistendienstleistung voll und ganz auf den Kernaufgaben des Dienstpostens liegen kann und lediglich der Ausbildungspass mit den erforderlichen Nachweisen vorgelegt werden muss.
Diesmal richtete sich das Angebot insbesondere an die beorderten Reservisten des gekaderten Panzergrenadierbataillons 908, um diese als SanHelfer Alpha auszubilden. Vorausgegangen war eine gute und konstruktive Runde  im Sommer 2018. Hier wurde die künftig noch besser verzahnte Zusammenarbeit, Ausbildung und wechselseitige Unterstützung von VdRBw und dem „Reservistenbataillon“ abgestimmt. Immerhin hat „908“ seine militärische Heimat in Viereck. Trotzdem zog es 31 beorderte Reservisten an diesem Wochenende an den Rand der Sternberger Landschaft. Hinzu kamen noch zwanzig Reservisten, Fördermitglieder und aktive Soldaten der Kreisgruppe Mecklenburg Schwerin. Der Leitende der Verbandsveranstaltung, Stabsfeldwebel d.R. René Niemann, im richtigen Leben Landesgeschäftsführer des Reservistenverbandes in Mecklenburg-Vorpommern, hatte mit Soldaten der SanStaffel Hagenow und Kameraden des Arbeiter-Samariter-Bundes Parchim hochkarätige Ausbilder gewonnen, die den Teilnehmern der Veranstaltung alles abverlangten. Hinzu kamen mit Oberfeldarzt Jens Kruse und Oberstleutnant d.R. Sven Ribback, zwei gute Bekannte, die bei derartigen Ausbildungshöhepunkten quasi schon zum Inventar gehören. Jens Kruse war vor seiner Reaktivierung zum Soldaten lange Jahre selbst Vorsitzender der Kreisgruppe Mecklenburg-Schwerin und Sven Ribback ist nach wie vor fest im Netzwerk der psycho-sozialen Betreuung verankert. Aber nicht nur AED, Blutstillungsmaßnahmen, Bodycheck sowie die persönliche Ausstattung für Ersthelfer Alpha und Bravo standen an diesem Wochenende auf dem Programm.

Der Militärhistorische Verein Demen e.V. ließ es sich nicht nehmen, für die Teilnehmer der Verbandsveranstaltung sein „Raketenmuseum“ zu öffnen. Hier bestaunten die Besucher nicht nur die vielen Exponate, darunter Modelle der strategisch taktischen Rakete OKA, die im Ernstfall auch mit atomaren Sprengköpfen hätte ausgestattet werden können.

Sichtlich beindruckt zeigten sich die Gäste, von der Waffenbrüderschaft zwischen Soldaten der Nationalen Volksarmee und der Sowjetarmee. Einer Freundschaft und Kameradschaft, die bis heute über ideologische und Ländergrenzen festen bestand hat.
Schon jetzt sind weiter Veranstaltungen mit den „908’ern“ für die weiter Zukunft geplant.

Verwandte Artikel
Allgemein

Sommerfest vom 25.06.2022

Am Samstag, den 25.06.2022 fand unser 1. Sommerfest nach Corona statt. Leider waren nicht viele Mitglieder anwesend. Für das nächste...

30.06.2022 Von HF d. R. Thorsten Vandrai
Aus der Truppe

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen Die Heeresbergführer der Gebirgsjägerbrigade 23 sind Meister der Berge. Doch auch für sie...

30.06.2022 Von Gebirgsjägerbrigade 23
Aus der Truppe

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen

Heeresbergführer üben das technische Klettern in Norwegen Die Heeresbergführer der Gebirgsjägerbrigade 23 sind Meister der Berge. Doch auch für sie...

30.06.2022 Von Gebirgsjägerbrigade 23