DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Mecklenburg-Schwerin

Segler zogen Bilanz und starten in neue Saison

Seit der Gründung der RAG Segeln hat sich vieles getan. Gefreiter d.R. Heiko Roos, Mitglied der Reservistenarbeitsgemeinschaft Segeln blickt zufrieden auf das Jahr 2018 zurück und schaut nun gespannt darauf, was ihn und seine Kameraden 2019 erwartet. Doch bevor die Segel gesetzt werden heißt es: üben, üben, üben.

Mecklenburg-Vorpommern

Die Partnerschaft der Reservistenarbeitsgemeinschaft mit dem Schweriner Marineclub e.V erwies sich von Anfang an als Gewinn für beide Seiten. Dort können die Kameraden der RAG Segeln  einen vereinseigenen Kutter  ZK 10 nutzen. Das hört sich leicht an, ist es aber bei Weiten nicht, denn die Nutzung des Kutters ist  mit jeder Menge Arbeit verbunden. Sämtliche Wartungsarbeiten werden von den Vereinsmitgliedern selbst durchgeführt. So haben die Kameraden mit viel Fleiß und Geschickt dazu beigetragen, dass alle Boote zum Saisonstart 2018 startklar waren.
Aber das Segeln war für viele Interessenten Neuland, andere mussten nach langer Zeit wieder ihre Erfahrungen auffrischen.
Mit vielen neuen Eindrücken und Vorhaben für das Jahr 2019 wurde die Segelsaison 2018 beendet.
Auch diesen Winter gab es einiges an den Booten zu machen. Trotzdem sollte die Ausbildung und das Vorrankommen der RAG Segeln nicht Außeracht gelassen werde.
So war ein Ausbildungstag am 09.03.2019 beim Schweriner Marineclub angesagt.
An diesen Tag konnten wir nicht nur Kameraden der RAG Segeln begrüßen, sondern auch Gäste vom Schweriner Marineclub.
Zuerst wurde beraten, was an Zielen erreicht werden soll. Im Vordergrund steht dabei das Wachsen der RAG Segeln. Das Festigen von maritimen Können. Insbesondere sollen die Grundfertigkeiten beim Segeln gefestigt werden.
Es bestand Einvernehmen über:

  • Es werden weitere Ausbildungstage stattfinden. Im Winter Theorie und mit Start der Segelsaison auf dem Wasser die Praxis.
  • Die Stationen auf den Kutter soll von jeden durchlaufen werden.
  • Teilnahme an Regatten
  • Ausbildungswochenende auf der Ostsee mit Unterstützung von den Marinestandorten Warnemünde und Parow
  • Ausbildung an der Knotenbahn

Die Vorhaben sollen abhängig von den Fortschritten im Jahr 2019 bzw. den kommenden Jahren umgesetzt werden.

Am 09.03.2019 wurde dann insbesondere die Zehn Knoten an der Kontenbahn geübt.
Hierzu hat jeder Teilnehmer vom ersten Knoten bis zum zehnten Knoten Diesen an der Knotenbahn solange geübt bis die Knoten beherrscht wurden.
Zum Abschluss hat jeder die Zehn Knoten an der Knotenbahn in vollständiger Folge gefertigt. Was auch von allen Teilnehmern geschafft wurde.
Angeschnitten wurden das ABC des Segelns.
Zum Ende der Ausbildung konnten zwei Gäste als Kameraden der RAG Segeln gewonnen werden. Sie und die anderen Teilnehmer waren sehr begeistert von der Durchführung.
Besonderen Dank gilt Kamerad Martin Zechser. Er ist ein sehr erfahrener Segler und Bootsbauer und konnte uns schon viel Wissen vermitteln.

Verwandte Artikel

Info-Heft II/2022 Kreisgruppe Hunsrück-Trier

Vorwort des Kreisvorsitzenden und der Geschäftsstelle     Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden, liebe Mitglieder der Kreisgruppe Hunsrück-Trier!   Am...

29.06.2022 Von Peter Beck

Einladung zum RK Abend

Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. RK Visselhövede, Burgstr. 5, 27374 Visselhovede An alle Mitglieder der Reservistenkameradschaft Visselhövede   ...

29.06.2022 Von Horst Müller

Arbeitseinsatz in der Toskana

„Zwischen dem unterfertigten Lehrherrn und Anna Sperl, Mutter des minderjährigen Ludwig Sperl, ist folgender Lehrvertrag abgeschlossen worden: Firma Stuiber, Schreinerei...

29.06.2022 Von Uwe Inhülsen