DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Kreisvorstand2021

Kreisgruppe Ahlhorn

Gesellschaft

RK Vechta „entzündet“ virtuelle Kerzen für verunglückte Kameraden




Vechta.- Entsetzt von der Nachricht über den tragischen Unfall während einer Bundeswehr-Kolonnenfahrt am 26.04.2021 initiierte die Reservistenkameradschaft Vechta eine spontane Aktion. In Gedenken an die beiden tödlich verunglückten Kameraden und deren Angehörigen „entzündeten“ zahlreiche Mitglieder der RK Vechta in ihrer Telegram-Chatgruppe „virtuelle Kerzen“. Die Vechtaer Reservisten wollten damit auch zum Ausdruck bringen, dass es in diesen Zeiten über Corona hinaus weiteres erschütterndes Leid gibt. „Es wurden zwei junge Soldaten während der Ausübung ihrer Pflicht aus dem Leben gerissen, das ist ein schrecklicher Tag nicht nur für die Bundeswehr, sondern für alle die ihren Dienst für unseren Staat leisten“, so der Vorsitzende der RK Vechta Unteroffizier der Reserve Alexander Esser.

Verwandte Artikel
Öffentlichkeitsarbeit

Infostand in Wilthen

Anlässlich der 800 Jahr Feier der Stadt Wilthen führte die RK-Bautzen Oberlausitz einen Infostand am 18. und 19.06.2022 durch. Die...

04.07.2022 Von Konrad Skatula FJ d.R.

Transatlantisches Verhältnis und neue Rolle Deutschlands

Gut besucht war die Veranstaltung des DialogForum Sicherheitspolitik auf Schloss Nymphenburg in München. So konnte dessen Leiter, Oberst d.R. Prof....

04.07.2022 Von Eberhard Grein
Aus der Truppe

Multinationale Übung Mountain Hornet 2022 in der Region

Multinationale Übung Mountain Hornet 2022 in der Region Unter dem Motto „Man the peaks – level the valley“ führte das...

04.07.2022 Von Pressestelle Gebirgsjägerbrigade 23