DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Niedersachsen

Aus den Ländern

Besuch des Fliegerhorstes Wunstorf




Foto: S. Schulz

Auf Initiative des ehem. Bundesgeschäftsführers des Reservistenverbandes, Theo Liebel, hatte die Kreisgruppe Hannover einen Besuch auf dem Fliegerhorst Wunstorf mit der Pressestelle des Lufttransportgeschwader (LTG 62) abgesprochen. So trafen sich 30 ehemalige Soldaten aus den Bereichen Celle, Uelzen, Bad Bevensen und Hannover am frühen Dienstagmorgen vor dem Fliegerhorst, wo schon ein Bus auf sie wartete. Nach dem Einschleusungsprozedere ging es zum Geschwadervortrag in das Pressezentrum. Dort wurde über die Geschichte des Fliegerhorstes, den Aufwuchs und insbesondere über den Umbau zum einzigen und größtem Transportflugplatz der Luftwaffe referiert und auch Fragen der Teilnehmer beantwortet. Weiter ging es in die Ausbildungswerkstätten – der Fliegerhorst ist der größte Ausbildungsbetrieb in der Region Hannover -, wo man sich von den Fertigkeiten der Azubis überzeugen und auch Gespräche über die Berufschancen führen konnte. Als Höhepunkt kam nun die Besichtigung eines Transportflugzeuges Airbus A400M in einer Wartungshalle. Die imponierende Größe überraschte einige doch sehr, gerade weil man sie jetzt von Nahem betrachten konnte. Es folgten eine Begehung von außen und innen, sowie eine ausführliche Erläuterung im Cockpit mit vielen technischen Details.

Nach dem Mittagessen wurde die Fliegerhorstfeuerwehr mit ihrem Großgerät besichtigt.

Den Abschluss machte ein Besuch der JU-Halle. Extra für die Teilnehmer geöffnet – die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder öffnen die Halle eigentlich nur am Wochenende – stand als erstes ein Vortrag über die Bergung des Flugzeuges aus einem See in Norwegen und den Aufbau der Halle auf dem Programm. Danach war noch – leider viel zu wenig – Zeit, sich die Exponate im Innern und auch auf dem Freigelände anzusehen. Noch von den vielen Eindrücken sehr angetan machten sich alle auf die Heimreise, nicht ohne den Organisatoren, dem Fliegerhorstpersonal, sowie den Vereinsangehörigen herzlich zu danken.

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Geld aus dem Nichts!

„Alles ist Geld das von der Gesellschaft als solches akzeptiert wird! Auch Muscheln und Glasperlen. Zudem wird es aus dem...

29.06.2022 Von Reservistenverband / Christian Günther

Erfolgreiche Teilnahme am 4-Tage-Marsch

Vom 16. bis zum 19.06.2022 führte die RK Arzfeld in Zusmmenarbeit mit der Kresigruppe Eifel einen 4-Tage-Marsch entlang der Grenzen...

28.06.2022 Von CR

Kriegsgräberpflegeeinsatz Fort de Malmaison vom 09.05. - 20.05.2022

6 Mitglieder der Landesgruppe Bremen und 4 Soldaten der Luftlandepionierkompanie 270 aus Seedorf trafen sich am 09.05.2022 um 5.45 Uhr...

28.06.2022 Von Fw d.R. Wilhelm Schultz / mp