DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Niedersachsen

Aus den Ländern

„Fertig machen zum Sprung! Sprung auf! Marsch, Marsch“!




Anschlag angestrichen am Mauerrest. Nächste Patrone während des Feuerkampfes in Zuführung

Foto: Tim Steinmetz

Einweisung in aufgelockerter Formation

Foto: Tim Steinmetz

Feindliche Schützen im Vorgelände

Foto: Tim Steinmetz

Tablet als Bedienelement

Foto: Tim Steinmetz

Dieses Kommando des Leitenden, Leutnant der Reserve Torsten Goetzcke, hallte am Samstag, den 24.10.2020 im Rahmen einer Dienstlichen Veranstaltung in regelmäßigen Abständen über den Alpha I Schießstand auf der Standortschießanlage Celle-Scheuen.

Pünktlich um 07:00 Uhr konnten die beiden Feldwebel für Reservistenangelegenheiten (FwRes), Stabsfeldwebel Alwin Gröschner und Stabsfeldwebel Matthias Reber, am noch dunklen Samstagmorgen damit beginnen, erste organisatorische Angelegenheiten für die rund 20 Mann zu erledigen. Dies beinhaltete unter anderem die Papierlage, Ausgabe von Waffen, Munition und weiterem Gerät, sowie Desinfektionsmittel. Eine besondere „Überraschung“ war die Ausgabe eines EPA pro Soldaten als entsprechende Tagesverpflegung.

Wie selbstverständlich wurde sich bereits vor den folgenden Einweisungen vorbildlich aufgelockert aufgehalten und zudem bei Unterschreitung des Mindestabstandes Mund-Nase-Bedeckung getragen.

Nach der Begrüßung, weiteren Erläuterungen zum Hygienekonzept und Einteilung durch den Gesamtleitenden Oberleutnant der Reserve Max Klußmann folgte die Einweisung und Belehrung in das Schießen durch den Leitenden Leutnant d.R. Torsten Goetzcke. Routiniert und gut verständlich wurden den Anwesenden die Abläufe und Bedingungen der Schulschießübungen G36-S-5 und G36-S-9 vermittelt.

Das Schießen fand unter körperlicher Belastung (für die Schützen aber ohne Mund-Nase-Bedeckung) statt. Die notwendigen Stellungswechsel im Übungsablauf und das nach dem Erfüllen der Übung befohlene Ausweichen wurden ausnahmslos im Laufschritt bewältigt. So wurden die Teilnehmer nicht nur von oben nass, sondern hatten auch die ein oder andere Schweißperle auf der Stirn.

Besonders interessant war an diesem Tag auch der Umgang mit der auf dem A I Schießstand eingebauten elektronischen Klappfallanlage. Das gute alte Bedienpult wurde auf dieser Bahn durch ein mobiles Tablet ersetzt. Als kleiner Schwachpunkt wurde die Nässeempfindlichkeit ermittelt.

Zur Dienstaufsicht erschien vom Landeskommando Niedersachsen Oberstleutnant Wilkens, Dezernatsleiter für Reservistenangelegenheiten (DezLtr ResAngel) und Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten (StOffzResAngel) Hannover. Im Gespräch mit dem Kreisvorsitzenden der Kreisgruppe Celle, Stabsfeldwebel der Reserve Tim Steinmetz, konnte er mitteilen, dass die an diesem Tag durchgeführte DVag die „Goldene“ sei, weil das LKdo NI entschieden hatte in seinem Zuständigkeitsbereich alle dienstlichen Veranstaltungen (DVag) der unbeorderten Reservistenarbeit ab Montag, den 26.10.2020 bis mindestens Ende 2020 auszusetzen.

Im Rahmen des Abschlussantretens bedankte sich Stabsfeldwebel d.R. Steinmetz im Namen der Kreisgruppe Celle für die gelungene Durchführung dieser DVag bei den beiden FwRes, den Leitenden und Funktionern, sowie den Teilnehmern für die überzeugenden Schießleistungen und die besonders in diesen Zeiten wichtige sehr gute Hygienedisziplin.

BLEIBEN SIE ALLE GESUND UM IM JAHR 2021 WIEDER MIT UNS GEMEINSAM DURCHZUSTARTEN!

Verwandte Artikel
Allgemein

1. Advent 2022

...

27.11.2022 Von 2200244109000

Militärische Symbole, ABC + AGSHP

Am 26. November waren Gerhard Mindt, Hans-Jürgen Wandinger und Josef König bei der letzten Weiterbildungsveranstaltung im Jahr 2022 bei der...

27.11.2022 Von Josef König

Beim Militärwettkampf mit Eintopf-Essen Gutes getan

Bei Weihnachtsbasar Spendenscheck ans Bundeswehr-Sozialwerk übergeben Mit einem Militärwettkampf Gutes für benachteiligte Mitmenschen tun? Das war beim „38. Internationalen Mönchengladbacher...

27.11.2022 Von Richard van Lipzig